Autor: Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin

Einschlafbegleitung ohne Stillen

Einschlafbegleitung ohne Stillen – 14 Tipps, wie es funktionieren kann

Das Einschlafstillen ist das perfekte Komplettpaket von Nahrung, Nähe, Wärme, Kontakt, Rhythmus, Sicherheit, eigener Oxytocin-Ausschüttung und schlafmittelähnlicher Substanzen aus der Muttermilch. Einschlafbegleitung ohne Stillen ist der Wunsch vieler Eltern, aus unterschiedlichstem Anlass. Wichtig zu wissen ist, dass (Ein-)Schlafen kein erlerntes Verhalten ist, sondern ein Entwicklungsprozess. Dieser dauert physiologisch mehrere Jahre. Im 1. Lebensjahr kommt zudem hinzu, dass sich die Gehirnmasse deines Kindes verdoppelt. Im Schlaf! Denn im typischen Baby-Schlaf-Rhythmus und in der Art der Schlafstadien die ein Baby im Schlaf durchläuft, wächst das Gehirn einfach optimal. Alles was in der letzten Wachphase erlebt und entdeckt wurde, wird hier gefestigt. Ebenfalls gefestigt werden negative Erlebnisse – weshalb von allen Methoden die mit Frustration und Distanz arbeiten abzuraten ist! “Schlaflernprogramme greifen tief in die seelische Entwicklung des Kindes ein und hinterlassen Spuren.” schreibt Katrin Brandt im Focus dazu. Grundsätzliche Prinzipien Die Übergangssituation in den Schlaf bedeutet: völliges Loslassen. Entspannung braucht für Babys Sicherheit und Begleitung! 1. Einmal satt bitte Ohne Stillen einzuschlafen darf nicht heissen, dass dein Baby hungrig einschlafen muss. Das geht nämlich nicht! Wenn du das …

Eisenmangel langes Stillen

Eisenmangel durch langes Stillen

Entsteht durch langes Stillen ein Eisenmangel bei Still-Kind? Diese Frage wird mir immer wieder gestellt. Immer wieder wird das Schreckgespenst Eisenmangel auf das Parkett gerufen. Spätestens um den 6-Monats-Geburtstag des Babys. Häufig auch deutlich früher. Schon vor 10 Jahren warnte das FKE “Stillkindern droht gefährlicher Eisenmangel” und tingelte damit durch die Presse. In der WELT.de schlüsselte schließlich ein Journalist die ungünstige Verkettung von Industrie & Institut auf. Ebenso, die tatsächlich verfügbaren Informationen der damals durchgeführten Studie. Schreckgespenst Eisenmangel – alles Humbug!? Es ist ein ganz normaler Vormittag. Während meiner Arbeit auf der onkologischen Kinderstation, wird die Aufnahme eines kleinen Jungen angekündigt. Er sieht schüchtern aus. Ängstlich drückt er sich an seine Mami. Die fremde Umgebung und die vielen Menschen lassen alle Alarmglocken in ihm Schellen. Die Blutabnahme wurde schon durchgeführt und die Angst bleibt, dass ihm gleich noch einmal jemand wehtut. Für die Verständigung mit den Eltern bleibt nur wenig Worte. Sie sprechen nicht ganz flüssig deutsch. Doch die wichtigsten Informationen der Pflegeanamnese sind schnell gefunden. Schreckliche Appetitlosigkeit Der kleine, blasse Junge leidet ganz schrecklich …

Stillzeichen

Wie du frühe und späte Hungerzeichen deines Babys erkennst

Wenn Babys Hunger bekommen, teilen sie uns das mit. In ihrer Sprache. Besser bekannt als Hungerzeichen. Diese besteht nicht nur aus unkontrolliertem Weinen, sondern aus einer Mischung von Körpersignalen, feinen Zeichen und Weinlauten. Lautes, gestresstes Weinen ist ein Kommunikationssignal, welches schwer verstehbar ist. Deshalb ist es total günstig, wenn wir lernen, die frühen Signale der Babys zu verstehen.

Warum Fremdbetreuung schlecht für ein Kind ist

Vor kurzem wurde ich von einer Mama in meinem Clan gefragt: “Gibt es eine ‘wenn möglich, nicht vor dem und dem Alter in Fremdbetreuung geben’ Empfehlung?” Ich antwortete recht knapp und mit dem Versprechen, ausführlicher darüber zu schreiben. Denn ja, solche Empfehlungen gibt es zu Hauf. Und die Frage erinnerte mich an diesen einen Tag.