Autor: Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin

Nabelschnurblutspende

Warum Nabelschnurblutspende & Nabelschnurbluteinlagerung für mich nicht in Frage kommen

Hast du schon überlegt, euer Nabelschnurblut zu spenden? Je näher der Termin der Geburt rückt, desto häufiger wird es zum Thema – die Frage nach einer Nabelschnurspende für Andere oder die Aufbewahrung für die Gesundheit des eigenen Kindes. Wenn ich daran denke, dann kommt mir unmittelbar dieser kleine Junge in den Sinn. 2 Jahre war er alt. Er surfte auf seinem stabilen Infusionsständer über die Klinikflure der Kinderklinik. Vermutlich war er gedanklich gerade in der Welt eines kleinen Piraten. Der Wind in seinen Segeln war Mama, die den Infusionsständer schob. Der Mast war voller Perfusoren für verschiedene Medikamenten-Infusionen gepackt. Die Segel wurden von Infusionsschläuchen gehalten. Sein Lächeln strahlte schon auf dem Flur entgegen, wenn ich die Tür zu Onkologie öffnete. Das Leben auf einer Kinder-Krebs-Station. Ich hatte ihn nie unzufrieden oder quengelig erlebt. Obwohl er alle möglichen Prozeduren erlebte und täglich viele Tabletten schlucken musste. Mit 2. Manche davon zerbiss er lieber und spülte sie beherzt – mit einem Schluck Saft – hinunter. Ein bewundernswerter, fröhlicher kleiner Knirps – der viel mehr vom Leben wusste, …

1. Trimenon – Wie du mit den Ängsten in der Schwangerschaft umgehen kannst

Bist du (frisch) schwanger und solltest dich „eigentlich“ freuen? Doch statt dessen plagt dich die Ängste in dieser Schwangerschaft, seit der Test positiv zeigte – oder schon davor. Angst, dass du dich täuscht und gar nicht mit deinem Wunschbaby schwanger bist. Angst, dass die Schwangerschaft nicht bestehen bleibt. Angst vor einer Fehlgeburt. Angst davor, nicht zu bemerken, wenn mit deinem Baby etwas nicht stimmt.

Hautkontakt Baby Bonding

MML005 – Warum Hautkontakt für dein Baby nach Geburt so wichtig ist

Vielleicht hast du schon vom „Bonding“ nach der Geburt gehört. Tatsächlich ist der Begriff etwas irreführend. Denn der Bindungsaufbau passiert bereits während der Schwangerschaft. Und der Bindungsaubau geht (besonders intensiv im 1. Lebensjahr) weiter im ganzen Verlauf unseres Lebens. Welchen besonderen Stellenwert der Hautkontakt mit deinem Baby in der ersten Stunde nach der Geburt und in den ersten Lebenstagen hat, davon erzähle ich dir in dieser Episode.

baby niemals weinen lassen

Warum dein Kind niemals weinen sollte

Findest du es manchmal sehr anstrengend, dein weinendes Kind zu begleiten? Hast du schon einmal überlegt, ob du es verwöhnst, wenn du ihm sein Geschreie durchgehen lässt? Nicht immer ist ein Weinen dieses verzweifelte, sehnsüchtige oder kümmerliche Weinen, bei dem man fast unaufhaltsam das Bedürfnis hat zum Kind zu rennen und es zu trösten. Es gibt so viele Gründe, warum Kinder mit dem Weinen beginnen. Oder Babys.