Beratung

In der Beratung stehen du und dein Baby im Mittelpunkt. Eure Probleme sollen nachhaltig gelöst werden, damit ihr euch endlich in einer schönen Stillbeziehung und im Aufbau einer wunderbaren Bindung wieder findet.


"


Madeleine mit ihrer Tochter

Ursprünglich dachte ich, dass ich von meiner Nachsorgehebamme alle Fragen beantwortet bekäme und hatte Frau Laue wegen einer Trageberatung kontaktiert.

Schon in der Klinik merkte ich, dass mir jeder etwas anderes sagte, wenn es um das Stillen ging.

Zu der Verunsicherung kam dann meine Hebamme, die mich leider zusätzlich noch mehr verunsicherte.

Da ich im Krankenhaus schon gute Erfahrungen mit einer IBCLC gemacht hatte, ging ich davon aus hier jemanden zu finden, der weiß wovon sie redet, wenn es ums Stillen geht.

Im Verlauf der Beratung hat mir am meisten geholfen wieder gut auf meine Intuition zu hören - die ich vor der Schwangerschaft eigentlich auch immer schon hatte und mit der Babysprache konnte ich viel genauer sagen, was meine Tochter von mir will.

Ein wichtiger Punkt war auch, die Geburt noch einmal aufzuarbeiten.

Das hat mir Sicherheit gegeben und mir meine Intuition zurückgebracht.

Ich war mit der Beratung durch Frau Laue vollauf zufrieden, deshalb hat mein Mann sie auch schon unter Kollegen weiter empfohlen.
.

Schmerzen beim Stillen

schmerzen beim stillen

Du hast Schmerzen beim Stillen!

Du kannst es nicht mehr hören, wie jemand sagt „Stillen darf nicht weh tun“ und – kannst dir trotz aller Hoffnung – kaum noch vorstellen jemals schmerzfrei zu stillen.

Es muss dringend eine Lösung her, damit es wenigstens „ein bisschen“ besser wird.

Möglichst bald!

ab 480.- EUR

MEHR INFOS

Zu wenig Milch

erste hilfe milchstau online

Warum auch immer,… aber deine Milch scheint nicht zu reichen!.
Du fütterst bereits zu – oder bist kurz davor.

In diesem Beratungsprogamm helfe ich dir herauszufinden, was die Ursachen des Milchmangels sind und wie du sie beheben kannst. So kann dein Baby nach dem Stillen endlich satt & zufrieden sein

ab 697.- EUR

MEHR INFOS

Baby & Bindung

baby bonding

Dein Baby ist neugeboren und du bist dir nicht sicher, ob du alles richtig machst?

Die Ratschläge von außen stimmen überhaupt nicht mit deinem Bauchgefühl überein… für deine Entscheidungen suchst du einen bindungsorientierten Weg, mit Lösungen, die zu EUCH passen.

Du suchst Rat rund um das Baby, möchtest es besser verstehen, eure Bindung gut aufbauen. Du wünscht dir Begleitung beim Weiterstillen nach dem 1. Geburtstag – oder beim Abstillen. Du haderst mit eurer Schlafsituation, eurer Tandem-Stillsituation oder eurem Alltag?

ab 190.- EUR / Monat

MEHR INFOS

"


Romi mit Nora

...Nun schläft Nora inzwischen 8 Stunden am Stück, nachdem sie nach einigen Stunden – meist so gegen 23 Uhr nochmal den großen Hunger gestillt hat. Morgens stillt sie dann gegen 7 Uhr und schläft dann meist nochmal bis halb 9. Ich weiß – das ist der pure Luxus und es wird nicht immer so bleiben, aber ich genieße es dennoch sehr.

Beim Papa bekommt sie, wenn ich nicht da bin, das Fläschchen – was ebenfalls super klappt.

Wir sind megaglücklich!

Für mich war das Reden mit dir super-toll. Ich hab mich einfach verstanden gefühlt. Du hast mir geholfen alles von einem anderen Standpunkt aus zu betrachten. Vorher war ich zu sehr in meinem Gedankenstrudel gefangen. Die neuen Gesichtspunkte zu sehen war deshalb möglich, weil du mir so gut zugehört hast und auch zwischen den Zeilen gelesen hast.

Durch deine Fragen war ich „gezwungen“ von einer anderen Seite her über unsere Situation nachzudenken. Es war schon fast eher so, als hätte ich die Lösung selbst gefunden und du hast mich auf den Weg dorthin gebracht.

Das war eine riesen Hilfe. Ich hab mich einfach sehr gut aufgehoben gefühlt bei dir. 

Vielen, vielen Dank.


.

"





Christine mit Matea

Vor unserer Zusammenarbeit war ich gestresst von der Pumperei und den 'Mammutmahlzeiten' und gleichzeitig war es nervig durch das Abpumpen/Abkochen etc. schon etwas an daheim gebunden zu sein bzw. war es sehr aufwendig unterwegs zu sein. Da den KiA die Problematik nicht wirklich interessierte und die Hebamme das Ganze abschliessen wollte und zum Zufüttern riet, fühlte ich mich allein gelassen bzw. nicht gut beraten.

Die Veränderung die mir am stärksten auffallen sind ein zufriedenes, entspanntes Baby - mit kleinen Speckröllchen ;). Flexibilität durch zum Einen nur Stillen ohne Abpumpen und zum Anderen durch die Länge (bzw. eben Kürze) der einzelnen Stillmahlzeit. Und ein paar "Nebenprodukte" wie:  ich kann alles essen 🙂 und Matea's Schreien zu verstehen.

Nach deiner Begleitung war ich erleichtert und froh, dass wir nicht zufüttern müssen, dass Matea zufriedener ist und dass sie gut zunimmt. Zunächst war es aber schon noch schwierig für mich, selber entspannt zu sein und darauf zu vertrauen, dass meine Milch langt und dass Matea sich das holt, was sie braucht, wenn wir nach Bedarf stillen. Was mittlerweile der Fall ist. Und diese (ja letztenendes zeitlich begrenzte) Clusterfeeding-Phase hat mir im Endeffekt geholfen, mehr im Full-time-Mama-Sein anzukommen und zu sagen, das ist jetzt meine Hauptaufgabe und da ich daheim bin und auch noch keine weiteren Kinder da sind, die Aufmerksamkeit fordern, kann ich auch z.B. nachmittagelang stillend auf dem Sofa sitzen oder was halt sonst grade aktuell ist / Matea's Bedürfnis ist (auch wenn es natürlich Tage gibt, an denen ich gerne mehr hinbekommen würde und mich das dann nervt, aber meine Haltung insgesamt hat sich da schon noch mal verändert).

Danke für deine Ermutigung.


"


Simone mit Emma

Vor der Beratung war ich frustriert, fast schon verzweifelt und ziemlich genervt. Ich war mir nicht sicher ob Emma Zahnungsbeschwerden hatte oder einfach nur 'ne Phase' hat. Sie hat beim Stillen ständig gebissen - bis es blutig wurde. Ich konnte und wollte nicht mehr stillen weil ich Angst vor den Schmerzen die jedes Mal durch ihre Bisse verursacht worden hatte.

Ich dachte ich muss abstillen - das hat mit verzweifelt.

Durch deine Tipps war mir schnell klar dass dies nicht das tragische Ende der Stillbeziehung zwischen mir und meiner Tochter sein muss. Wir haben kurzfristig nur noch Nachts gestillt (Meine Hebi emfpahl mir zusätzlich noch Globuli, nach drei Gaben konnten wir wieder tagsüber stillen).

Mittlerweile ist sie 17 Monate und wir stillen noch - ganz selten zwickt sie - dann docke ich ab und stille nicht mehr bis sie das nächste mal fragt - klappt super und völlig entspannt.

Du bist dir nicht sicher, welches Beratungsprogramm das richtige für dich ist?

Schreib mir gern eine Nachricht und schildere mir deine Situation in ein paar Sätzen, wenn du möchtest. Oder vereinbare einen Kennenlerntermin mit mir.

Dein Name Pflichtfeld

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht

Halt! Einen kurzen Moment. Ich bin verpflichtet, dich vor dem Absenden darüber aufklären, dass du dich mit dem Senden deiner Daten damit einverstanden erklärst, dass deine Daten zur Bearbeitung deines Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung.

"


Nadine

Bevor ich die Beratung in Anspruch genommen habe ging es mir körperlich wirklich schlecht. Die Brustentzündung löste grippeähnliche Symptome aus. Ich wollte nach Möglichkeit um eine Antibiose rumkommen und unbedingt weiterhin stillen. Im Gespräch habe ich neue Infos und exakte Anleitungen bekommen. Bekannte Behandlungsmöglichkeiten wurden bestätigt.

Außerdem bekam ich die Bestätigung, dass und wie lange genau ich mit dem Gang zum Arzt warten kann.

Inzwischen geht's mir wieder prima 🙂 Das Stillen klappt weiterhin gut, auch wenn ich immer wieder mit einem Milchstau zu tun habe - aber mittlerweile weiß ich ja, was ich tun muss, damit es nicht schlimmer wird!


Danke dafür!


"


Verena

Vor dem Gespräch hatte ich das Gefühl, nicht alles zu wissen, was ich wissen sollte um optimal vorbereitet zu sein. Zudem hatte ich noch mit keiner Fachperson, oder einer Person mit persönlichen Erfahrungen über das Thema (Stillen in der Schwangerschaft & Tandemstillen) gesprochen.

Das hat mir irgendwie gefehlt.

Nach unserer Beratungs-Session fühle ich mich jetzt sicherer und auch bestärkt. Zudem sind meine offenen Fragen beantwortet worden und ich fühle mich besser auf die Situation vorbereitet. Es war eine so ruhige und freundliche Beratung. Außerdem hat man meiner Meinung nach gemerkt, dass hinter dem, was sie sagen echtes Wissen steckt. Das hat für mich persönlich das Vertrauen gestärkt.