Baby, Shoppen - Packen & Orga
Kommentare 4

Bübchen, Penaten & Weleda – Was brauchst du wirklich für die Babypflege?

bübchen, penaten, weleda, babypflege

Für das Zusammenstellen der Erstausstattung für die Babypflege, kommst du an den großen Firmennamen der Babypflegeprodukte nicht vorbei.

Obwohl viele der Produkte wiederkehrend gut oder sehr gut getestet werden, sind die allermeisten von ihnen tatsächlich überflüssig. Im nachteiligsten Fall, übernehmen Produkte körpereigene Funktionen und die Haut ist dauerhaft auf die Unterstützung angewiesen.

Wie gut kennen es viele von uns, die über Jahre aus Gewohnheit Lippenbalsam genutzt haben und wie schwer ist es, davon wieder loszukommen.

Halten wir also fest: manchmal ist Pflege auch zu viel des Guten.

In dieser Annahme zeige ich dir die verschiedenen Bereiche der Körperpflege deines Babys. Und natürlich, was du hierfür nutzen kannst.

Eine Checkliste und Links mit Kaufempfehlungen stelle ich dir auf einer separaten Seite zur Verfügung.

1. Erstausstattung für die Babypflege beim Wickeln

Ausschlaggebend für die Pflegeausstattung fürs Wickeln deines Babys ist, ob du mit Stoffwindeln oder mit Wegwerfwindeln wickeln wirst.

Alle Tipps zum Thema Stoffwindeln findest du auf dem Blog Windelwissen.de – dort gibt es ein reichhaltiges Arsenal an Informationen.

Für heute gehe ich davon aus, dass du (erstmal) mit Wegwerfwindeln arbeitest.

Du wirst ausprobieren müssen, ob euch Biowindeln oder konventionelle Windeln mehr liegen. Damit die Größe passt nutzt du Anfangs die Newborngröße bis 5 kg. Viele Windelhersteller arbeiten heute einen Indikatorstreifen für Urin in die Windel ein, damit leichter zu erkennen ist, ob dein Baby gepieselt hat.

Erstausstattung Stillzeit

Shopping-Tipps für deine Erstausstattung für die Stillzeit


Du liebst es zu shoppen? Dann kaufe doch von Herzen das ein, was du wirklich brauchst oder haben willst!

Erhalte meine Shoppingtipps im eBook-Download und weitere Tipps für eine selbstbestimmte Schwangerschaft und Geburt in den wöchentlichen News per eMail.

Kein Spam. Abmeldung am Ende jeder Mail möglich.

Denn Babyurin riecht nicht.

Mit der Zeit wirst du auch ohne Indikator erkennen, ob du die Windel gerade wechseln musst. Die Zeitabstände sind dabei individuell sehr verschieden.

Zur Reinigung des Intimbereiches sind ein weicher Frotteewaschlappen und Wasser ideal.

Wenn du bei Stuhlgang oder unterwegs lieber eine „wegwerfbare“ Alternative haben möchtest, eignen sich ovale und extra große Kosmetikpads.

Ist der Stuhlgang einmal nicht bemerkt worden und hat getrocknete Ränder bekommen, löst du ihn einfacher mit einem Tropfen eines einfachen Öls. Da sich Mandelöl auch sehr gut für die Babymassage eignet, findest du ein entsprechendes Produkt in der Einkaufsliste. So kannst du Doppelkäufe vermeiden.

Für unterwegs eignen sich selbstgemachte Feuchttücher ohne Konservierungsstoffe oder sensitive Feuchttücher – die du dann allerdings nur in kleinen Packungen benötigst.

2. Erstausstattung für das tägliche Waschen

Auch die großen Hautareale deines kleinen Babys brauchen für die tägliche Pflege nicht mehr als schlichtes Leitungswasser.

Idealerweise in einer angenehmen warmen Temperatur.

Dazu eignen sich wieder die weichen Frottee-Waschlappen als Handschuh und zum Abtrocknen, wegen der vielen kleinen Hautfalten, Mullwindeln statt dicker Handtücher.

Du brauchst dein Baby übrigens nicht zwingend täglich von Kopf bis Fuß zu waschen, sondern meist reicht die punktuelle Reinigung schmutzig gewordener Hautbereiche.

3. Erstausstattung für die Haarpflege

Die Haarpflege ist bei vielen Babys meist eher eine Kopfhautpflege. Feine Haare und die Kopfhaut lassen sich ganz sanft mit einer weichen Babyhaarbürste massieren.

Obwohl der sogenannte Kopf-Gneis – eine Art Kruste, die sich auf der Kopfhaut befindet – auch von selbst wieder vergeht, kann es notwendig werden ihn sanft zu entfernen, wenn er unangenehm zu riechen beginnt.

Erst dann kommt ein sehr feiner Kamm nach einer gründlichen Ölbehandlung zum Einsatz. Das Procedere ist sanft und schmerzfrei. Es braucht meist mehrere Behandlungen. Manchmal kommt die Kruste auch immer wieder zurück.

4. Erstausstattung für das Baden

Welche Badewanne du für euer Baby wählst, hängt selbstverständlich von deinen Bedürfnissen ab.

Es ist möglich eine Wanne am Boden stehend zu nutzen oder mit speziellen Ständern. Darüber hinaus gibt es faltbare Badewannen, wenn euer Platz wenig ist.

Genauso geht ein Wäschebottich. Einmal ausgewaschen steht er danach wieder für andere Zwecke bereit. Im Säuglingspflegekurs gehe ich noch genauer auf die Vorteile einer solche Wäschewanne ein.

Die perfekte Badetemperatur für Babys beträgt 37°C – wobei manche Babys ein Grad mehr oder weniger bevorzugen können.

Als pflegender Badezusatz eignet sich hervorragend deine Muttermilch. Dazu, wenn du möchtest, wenige Tropfen von deinem Mandelöl. Allerdings nicht mehr und nur, wenn du dich schon sicher im Handling fühlst, weil das Öl die Babyhaut zusätzlich rutschig macht. Weitere Badezusätze sind unnötig.

Mit einem Waschlappen löst du sanft die möglicherweise eingetrockneten Milchreste aus den Hautfalten.

Bestimmt hast du bereits die Badetücher mit Kapuze im Handel gesehen – die halte ich für ungeeignet. Anfangs verschwindet der kleine Babykopf geradewegs darin.

Hier empfehle ich dir ein großes Duschtuch und zwei Mullwindeln zu nutzen – beides wirst du bereits in deinen Materialien haben. Eine Mullwindel kannst du nach dem Baden um den Kopf schlagen. Die zweite nutzt du zum trocknen der vielen Hautfalten.

5. Erstausstattung für die Nabelpflege

So lange der Nabelschnurrest vorhanden ist, gilt es vor allem, den Bereich des Nabels trocken zu halten und auf Rötungen zu beobachten.

Im Krankenhaus oder von der Hebamme wird dir gezeigt, wie du den Nabelbereich ganz einfach säubern und anschließend polstern kannst. So drückt auch nichts. Sehr gut zum sauber halten geeignet sind dazu in dieser Zeit sterile Kompressen und eine sterile Kochsalzlösung. Zum Abpolstern eignen sich am einfachsten sogenannt Schlitzkompressen.

Auch wenn der Nabelschnurrest abgefallen ist, kannst du die Reinigung auf die gleiche Weise beibehalten. Oder mit dem Waschlappen und sauberem Wasser oberflächlich reinigen.

Sollte der Nabelbereich nässen, bluten und unangenehm riechen, oder sollte sich eine Rötung auf der Bauchhaut um den Nabel ausbreiten, kontaktier bitte deine Hebamme oder den Kinderarzt. Sie werden dich beraten, welche Mittel du dann anwenden kannst.

Auch wenn der Heilungsverlauf normal ist, kommen manchmal diverse Puder und alkoholische Lösungen zum Einsatz. Diese sind an sich unnötig.

6. Erstausstattung für die Nagelpflege

In den ersten 6 Wochen sind die Fingernägel und Fußnägel deines Babys noch sehr weich und werden sich abschilfern – wenn du sie nicht gerade in Handschuhe packst.

Allgemein gilt, dass erst nach dieser Zeit mit der Schere gearbeitet werden soll. Das ist sehr sinnvoll, denn zu leicht können sonst Verletzungen entstehen.

Zur Nagelpflege steht dir eine spezielle Nagelschere zur Verfügung. Wichtig ist, dass die beiden Schnittblätter kaum Abstand haben (die Schraube also fest gezogen ist) und die Schere wirklich scharf geschliffen ist. Sonst kommt es zum unangenehmen Umknicken der feinen Nägel.

7. Erstausstattung für die Augenpflege

Wenn Babys Augen verschmiert sind, wird schnell eine Bindehautentzündung befürchtet. Doch häufig ist einfach der Tränenkanal etwas verstopft.

Zur Reinigung kann mehrfach täglich eine saubere Kompresse mit 0,9%iger Kochsalzlösung genutzt werden.

Ehe Medikamente zum Einsatz kommen immer Rücksprache mit dem für dich zuständigen medizinischen Fachpersonal halten.

8. Erstausstattung für die Ohrenpflege

Grundsätzlich gilt, dass die Ohrenpflege niemals im Gehörgang stattfindet. Deshalb werden Wattestäbchen mit besonders breitem Wattebausch angeboten.

Natürlich kannst du auch ganz normale Wattestäbchen nutzen und einfach darauf achten nur außerhalb des Gehörganges zu reinigen.

Normale Wattestäbchen eignen sich darüber hinaus sehr gut für die Reinigung hinter den Ohren. In der kleinen Mulde hinter dem Ohrläppchen sammelt sich besonders gern ein kleiner Milchrest. Obwohl winzig in der Menge kann der zu einem sehr penetranten Geruch führen.

Ebenfalls wunderbar für die Reinigung in und hinter den Ohren geeignet sind die schon häufiger genannten Mullwindeln. Oder als Alternative feine Kosmetiktücher.

Sind Milchreste oder Ohrenschmalz eingetrocknet, kommt das Mandelöl zum Einsatz.

Detaillierte Tipps dazu findest du wieder im eMail-Säuglingspflegekurs zu dem du dich hier einfach eintragen kannst.

9. Erstausstattung für die Gesichtshautpflege

Eingangs hatte ich bereits erwähnt, dass du mit Cremes und Kosmetika wirklich zurückhaltend sein darfst.

Das gilt auch im Gesicht.

Pflege braucht es an sich „nur“, wenn das Gesicht deines Babys direkt und ungeschützt starken Wetterextremen ausgesetzt ist.

Dann kann es sein, dass ihr im Winter tatsächlich einen Wind-und-Wetter-Balsam braucht, der die Oberfläche der Gesichtshaut schützt. Und im Sommer entsprechend eine Sonnencreme, wenn ihr die kinderärztlichen Sonnenschutzempfehlungen nicht einhalten könnt.

10. Erstausstattung für die Nasenpflege

Die Nase ist an sich ein ganz wunderbares Organ – denn sie reinigt sich selbst. Durch Niesen.

Doch manchmal trocknet das Sekret nach und nach im Nasenloch ein und formt immense Gebilde, die die Atmung behindern.

Dann kann die Nase mit einigen Tropfen 0,9%iger Kochsalzlösung pro Nasenloch eingeweicht werden und mit der eingedrehten Spitze eines Kosmetiktuches „herausgeangelt“ werden.

Die meisten Babys niesen dann noch einmal herzhaft und die Atmung funktioniert wieder wunderbar frei.

Zur Pflege der Schleimhaut, wenn diese gereizt ist, eignet sich auch Muttermilch.

Wenn das Eintropfen der Flüssigkeiten schwierig ist, kann zur Dosierung eine 1-ml-Spritze ohne Kanüle zur Hilfe genommen werden.

11. Erstausstattung für die Pflege bei wundem Po

Wenn der Po gerötet & wund aussieht, wird häufig mit diversen Wundcremes hantiert.

Statt den wunden Po einzupacken hilft es, viel frische Luft daran zu lassen. Es hilft dabei, sich mit der Methode des Windelfrei vertraut zu machen oder eine Mullwindel mit Windelgürtel zu nutzen.

Naturheilkundlich werden beim Wund-sein Calendula-Cremes empfohlen.

Sehr gute Erfahrungen habe ich mit dem Wundcremes „Mirfulan“ und „Desitin“ in der Kinderklinik gemacht – in genau der Reihenfolge.

Besonders wichtig ist es natürlich auch, die Art des Wund-seins zu ermitteln.

Bei Pilzinfektionen ist es besonders wichtig auch zu bedenken, dass die Sporen sich leicht verteilen und auch beim Stillen schmerzhafte Symptome machen können.

Weitere Tipps dazu und viele weitere Babypflegetipps gibt es im kostenfreien eMailkurs. Hier kannst du dich dazu anmelden.

Fazit für die Erstausstattung der Babypflege

Wenn du auf ausgewählte Produkte zurückgreifst und dafür lieber weniger nutzt, schützt du die Umwelt und deinen Geldbeutel gleichermaßen. Und gleich auch noch die Gesundheit deines Babys.

Ist dir bereits angekündigt worden, dass du Geschenke oder sogar eine Windel-Pflege-Torte bekommen sollst? Dann kommuniziere frühzeitig, was du dir wünscht und dass dir minimalistische Geschenke sehr willkommen und eine große Freude sind.

Viel Spass bei den Stunden, die du mit der Pflege deines Babys verbringen wirst – es sind wunderbare Zeiten, die euch in schöner Erinnerung bleiben können.

Hast du dein Baby schon bekommen? Dann erzähl doch mal, was du alles überflüssig fandest, um Fehlkäufe bei anderen zu vermeiden.

Bist du gerade beim zusammensuchen der Erstausstattung für die Babypflege und hast eine Frage? Ich bin mir sicher wir finden eine gute Antwort für dich – schreib einfach in die Kommentare!

Alles Liebe und bis bald,
~Tabea

Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin

Ich helfe dir bei Stillproblemen und Fragen im Leben mit deinem Baby. Weinen, Verwöhnen, Bedürfnisse, Schlafen, Beikost und bis hin zum Abstillen. Oder auch zum Weiterstillen in einer Folgeschwangerschaft. Alles hat seinen Raum.
Im Blog findest du dazu viele Gedanken und Anregungen - individuelle Beratungen finden per Videochat & Hausbesuch statt.
Schön, dass du da bist.

4 Kommentare

  1. Bettina sagt

    Ich hatte auch zu viel. So hatte ich z. B. zwei Tuben Wundschutzcreme besorgt, die ich günstig kaufen konnte. Da ich die nur benutzt habe, wenettn sich die Haut meines Sohnes wirklich gerötet hat, und das sehr, sehr selten war, bin ich mehr als zwei Jahre mit der einen Tube ausgekommen. Gegen Ende habe ich den Großteil dieser Creme bei Schnupfen für die wunde Haut unter der Nase genommen.
    Beim Waschen habe ich anfangs auch nur Wasser benutzt, hatte aber schnell den Eindruck, dass sich die Haut meines Sohnes hinterher trocken anfühlt. Ich habe dann einen Minispritzer Mandelöl ins Waschwasser gegeben, und fand das vom Gefühl hinterher sehr angenehm. Ein bisschen wie sehr dünn mit Bodylotion eingecremt.

    • Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin sagt

      Guten Morgen Bettina,

      danke für deinen Kommentar 😀 – ganz ähnlich empfehle ich es auch im eMailkurs für die Säuglingspflege.

      Super Tipp für alle, die noch zu viel Wundschutzcreme übrig haben und noch ein Grund darauf zu achten, dass man sie selber auch angenehm findet (und nicht zb parfümstinkig)

      Einen schönen Tag,
      ~Tabea

  2. Sarah sagt

    Ich kann die obigen Punkte nur bestätigen – Kochsalzlösung, Mandelöl und Muttermilch helfen in fast allen Situationen. Zum Glück hat das unsere Hebamme schon bei der Geburtsvorbereitung gesagt, sodass sich unsere Fehlkäufe mit einer Dose Wundcreme (bisher noch nicht benötigt) sehr gering halten. Leider haben wir von Freunden einige Cremes und Schaumbäder bekommen, aber die werden dann eben für später aufgehoben oder von uns Eltern aufgebraucht.

    • Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin sagt

      Wunderbar Sarah,

      da war der Hinweis deiner Hebamme ja wirklich Gold wert!

      Geschenkte Pflegeprodukte kann man einfach nicht immer vollständig vermeiden. Sie selbst zu verwenden ist doch eine gute Idee.

      Lg ~Tabea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.