Shoppen - Packen & Orga
Kommentare 3

Stillkissen – So findest du das beste und richtige Stillkissen für dich

bestes stillkissen test

Haben unsere Vorfahren ein Stillkissen gebraucht? Nein – natürlich nicht. Bedeutet das, dass auch du auf ein Stillkissen verzichten solltest?

Das kommt ganz auf dich an!

Ehe du ein Stillkissen kaufst, das dich unglücklich machen wird, empfehle ich dir tatsächlich lieber das Stillen ohne Stillkissen zu erlernen.

Unabhängig davon, ob du mit oder ohne Stillkissen stillst, ist das Stillen ein Lernprozess der häufig erst nach der Geburt beginnt. Weil die Allermeisten von uns zuvor nur die Geburt und weniger das „danach“ vor Augen haben.

Wenn es um die Anschaffung all der Utensilien für die Stillzeit geht, ist das wiederum schon etwas anderes.

In diesem Artikel findest du die wichtigsten Fakten, um das beste Stillkissen für dich wählen zu können.

1. Wann ist der richtige Zeitpunkt das Stillkissen einzukaufen?

Solltest du bereits in der Schwangerschaft eine Entscheidung treffen können, welches Stillkissen du wählst, kommt dir das sehr entgegen.

Das Stillkissen kann dir bereits wertvolle Dienste leisten, wenn dein Bauch Woche um Woche größer wird.

Als stützendes Kissen im Rücken.

Oder als Lagerungskissen zwischen deinen Beinen und um deinen Bauch zu unterpolstern.

Die Schwangerschaft
gemeinsam erleben


Du wünscht dir einen respektvollen Austausch mit anderen Schwangeren, die genauso "weit" sind wie du?

Du möchtest nicht "Hinz & Kunz" mit deinen Schwangerschaftsfragen nerven - aber platzt, wenn du nicht bald jemanden zum reden hast?

Dann komm jetzt gleich in deine Schwangerschaftgruppe und triff Gleichgesinnte.

Ob dein Stillkissen dafür wirklich geeignet ist, hängt von deiner abschließenden Wahl ab. Etwas weiter unten nenne ich dazu noch drei Beispiele.

Meiner Meinung nach, solltest du jedoch in ein Stillkissen investieren, welches du wirklich vielseitig nutzen kannst. Und du solltest lernen diese Vielseitigkeit auszunutzen.

Dann hast du lange Freude daran.

2. Welche Füllung sollte das Stillkissen haben?

Bist du eher naturorientiert oder städtisch-modern geprägt?

Abhängig von deinen Wünschen an die Materialien von denen du und dein Baby umgeben sein sollst, wirst du auch ganz individuelle Ansprüche an die Materialien deines Stillkissens haben.

Viele sehr günstige Stillkissen sind mit einer Art Füllwatte, Schaumstoffflocken oder mit einem Material-Mix gefüllt. Sie fühlen sich sehr weich an und sind dabei meist leise, wenn sie bewegt werden. Leider haben sie keinerlei Stützfunktion und erschweren das Stillen sehr. Das geht so weit, dass die falsche Benutzung eines Stillkissens sogar zum Stillproblem werden kann.

Hochwertige Naturspelzen werden immer wieder als Füllmaterial angeboten. Das warme Klima ist einladend. Auch eine gute Stützfunktion durch das Stillkissen ist gegeben. Bei kleinen Kissengrößen ist das höhere Gewicht des Naturmaterials gut hinnehmbar. Für große Stillkissen haben Naturspelzen den großen Nachteil, dass sie schwer sind. Bei der Pflege muss sehr darauf geachtet werden, dass die Körperfeuchtigkeit täglich ausgetrocknet wird. Vor allem auch dann, wenn das Kissen nachts im Schlafzimmer genutzt wird.

Moderne Perlenfüllungen sind der Vorreiter der Stillkissen-Füllungen. Sie sind leicht, gut modellierbar und passen sich so ganz weich und bequem euren Konturen am. Dennoch stützen sie sehr gut. Sie sind pflegeleicht und teils sogar waschbar. Heute kannst du am Tex-Proof erkennen, ob Schadstoffausdünstungen zu erwarten sind.

Ausschlaggebend für die Langlebigkeit ist die Perlengröße – je kleiner die Perlen, desto länger bleibt das Kissen stabil in seiner Füllung. Microperlen mit einem Durchmesser von 0,5 – 1,5 mm sind dabei die Langlebigkeitssieger.

Neben flexiblen Stillkissen gibt es auf dem Markt auch Stillkissen in exakt vorgegebener Form. Sie sind geräusch-arm, schnell angelegt und müssen nicht modelliert werden. Andererseits können diese Stillkissen nur in einer Stillposition im Sitzen angewendet werden.

Treten Probleme mit der Anwendung eine flexiblen Stillkissens auf, dann kann Beratung und Übung meist eine größere Flexibilität in der Auswahl der Stillpositionen ermöglichen, als die Wahl eines starren Stillkissens.

3. Welche Eigenschaften sollte der Stillkissen-Bezug mitbringen?

Der Bezug deines Stillkissens sollte immer abnehmbar sein. Nur so kannst du ihn ordentlich Waschen.

Toll sind Stillkissenpakete mit 2 Bezügen, damit dein Stillkissen auch geschützt wird, wenn ein Bezug in der Wäsche ist.

Die Temperatur mit der Stillkissenbezüge waschbar sind, hängt von der Materialzusammensetzung ab und schwankt zwischen 40°C und 60°C.

Stillkissen-Bezüge bestehen aus ganz unterschiedlichen Materialien. Du findest Plüschbezüge, Baumwollbezüge und elastische Bezüge. Alle haben ihre ganz eigenen Vorteile.

Ein Stillkissen mit einem Plüschbezug ist bei jedem Anlegen kuschelig warm. Wenn du zum Schwitzen neigst, kann es dir schnell zu warm werden.

Ein Bauwollbezug ist sehr praktisch für ein Stillkissen, wenn du ihn auch bei hohen Temperaturen waschen können möchtest.

Elastische Bezüge bieten den Vorteil in Kombination mit Microperlen, dass das Stillkissen eine zusätzliche Stabilität durch den Bezug bietet.

4. Wie groß sollte das Stillkissen sein?

Deine Entscheidung über die Größe in der du dein Stillkissen haben möchtest, solltest du gut überlegen.

Mache sie vor allem abhängig davon

  • welche Füllung du dir für dein Stillkissen wünscht
  • wie vielseitig du dein Stillkissen nutzen möchtest
  • welche Anzahl an Stillkissen du nutzen möchtest

Sehr kleine Stillkissen scheinen praktisch für unterwegs – doch du kannst sehr einfach lernen auch ohne Stillkissen zu Stillen. Und an vielen Orten gibt es Stühle mit Armlehnen oder kleine Sofakissen, die dir ebenso nützlich sein können.

Mittlere Stillkissengrößen können völlig ausreichend sein – andererseits sind sie weder praktisch für unterwegs, noch praktisch für Nachts.

Ein großes Stillkissen ist in der Gesamtlänge meist fast so groß wie du selbst. Es nimmt einiges an Raum ein, ist dafür unglaublich vielseitig nutzbar.

Ob du gerade nur eine Ecke deines Stillkissens brauchst oder eine Stützung über die ganze Länge – es ist ein Multitalent. Und mein persönlicher Favorit, sowohl privat, als auch in der Beratung.

5. Welche Stillkissen haben den Praxistest bestanden?

In der Klinik, als Mama und bei Hausbesuchen habe ich inzwischen eine große Auswahl an Stillkissen gesehen und genutzt.

Sehr oft bemerke ich, dass Stillkissen sehr einseitig genutzt werden und ihre volle Wirksamkeit gar nicht entfalten können – doch das ist Inhalt für einen weiteren Artikel…

Diese 3 Stillkissen haben mich überzeugen können – ihre Reihenfolge ist daher willkürlich.

5.1 Das Original Stillkissen von Theraline

Die Firma Theraline konnte im Stillkissen Test der Zeitschrift Ökotest 10/2016 erneut mit einem Stillkissen aus der Bio-Linie das Zertifikat „Sehr gut“ abstauben.

Durch die vielfältigen Ausführungen, Muster und Designs steht eine große Bandbreite an Produkten zur Verfügung. Mit der Länge von 190 cm ist das Original Theraline Stillkissen* die ideale Version.

Ein zusätzlicher Bezug muss separat erworben werden.

Theraline hat verschiedenste Füllungsmaterialien zur Auswahl.

5.2 Das amerikanische Stillkissen

Genau die Art von Unterstützung beim Stillen, die sie sich wünschten, ist das amerikanische Stillkissen tatsächlich für manche Mamas.

Ich rate dazu, dieses Stillkissen nur mit Bedacht zu wählen und nicht aus Frust über das eigene Stillkissen. Denn anders, als die Produktbeschreibung es vermuten lässt, ist es natürlich kein Wunder-Dingens.

Mit diesem Stillkissen ist eine ganz andere Form der Stützung gegeben. Diese Form der Stützung bedeutet aber auch die maximale Einschränkung beim Stillen.

Ehe du dich für ein amerikanisches Stillkissen* entscheidest, lass dir vorab detailliert zeigen, wie das Anlegen für dich gut funktionieren kann. Auch ohne diese Art von Stillkissen. Für manche Stillpaare ist dieses Stillkissen tatsächlich die Rettung – für viele andere Stillpaare ist die Lösung des unbequemen Stillens viel naheliegender.

5.3 Das große Stillkissen von Doomoo

Das Doomoo Buddy* ist das große Stillkissen der Firma Doomoo.

Bei der Beurteilung dieses Stillkissens bin ich zugegebener Maßen voreingenommen, denn es ist das Stillkissen meiner persönlichen Wahl.

Die Auswahl an Farben, Größen und Füllmaterialien ist eingeschränkter als beispielsweise bei Theraline. Allerdings in meinen Augen völlig ausreichend.

Es wird ausschließlich die Microperlentechnologie für die Füllung genutzt und auf elastische Bezüge gesetzt. So hat das Doomoo eine tolle Stabilität bei absoluter Flexibilität. Die Anpassung der Form ist nahezu geräuschlos.

Mein eigenes Doomoo ist inzwischen seit 3,5 Jahren in Dauerbenutzung und demnächst steht das Nachfüllen an. Dieses ist zugegebenermaßen eine „Draußen-Arbeit“, da die feinen Kügelchen sehr anhänglich sind.

Mit einem zweiten Bezug ist die Stabilität des Kissens auch dann gewährleistet, wenn der Hauptbezug dringend eine Wäsche benötigt.

Für mich das Lieblingsstillkissen auf dem aktuellen Markt.

6. Welches Stillkissen eignet sich auch für unterwegs?

Ob du unterwegs überhaupt ein Stillkissen benötigst, kannst du ganz einfach testen.

Ansonsten ist es wichtig, dass dein Stillkissen leicht zu transportieren ist und nicht zu viel Platz wegnimmt.

Für unterwegs eignet es sich gerade im Sommer mehr, statt einem Stillkissen eine Picknickdecke mitzunehmen. Dort kannst du sogar liegend Stillen.

Kleine Stillkissen halten den Alltags-Bedürfnissen auch unterwegs oft nicht besser Stand, als ein normales Sofakissen.

Fazit zum Kauf deines Stillkissens

Stell beim Kauf deines Stillkissens als erstes deine Bedürfnisse in den Vordergrund.

Wählst du ein 10-EUR-Stillkissen aus dem nächsten Angebot, nur weil es als solches Betitelt ist, kann es sein, dass dich das gleich Vierfach kostet.

Obwohl ich häufig für eine minimalistische Erstausstattung plädiere, empfehle ich bei der Wahl des Stillkissens lieber eine Investition. Eine Fehlinvestition ist zwar günstig, kostet häufig danach gleich mehrfach.

Ein schlechtes Stillkissen

  1. führt zu Rückenschmerzen
  2. führt zu Armschmerzen
  3. führt zu Stillproblemen
  4. führt zu einer notwendigen Ersatzanschaffung

Ein gutes Stillkissen wird dich hervorragend beim Stillen unterstützen und dir eine Erleichterung sein. Es ist bequem, lässt sich so leise anpassen, dass du kaum etwas davon hörst, selbst wenn du mit dem Ohr darauf liegst. Denn genau das wird dein Baby häufig tun.

Meinen persönlichen Stillkissen-Favoriten habe ich dir genannt.

Welche Erfahrungen hast du beim Stillkissenkauf gemacht? Was sind deine wichtigsten Merkmale für ein gutes Stillkissen?

Teile deine wertvolle Erfahrung mit uns in den Kommentaren. Verrate, wie du dein Stillkissen am liebsten nutzt.

Alles Liebe und bis bald,
~Tabea

Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin

Ich helfe dir bei Stillproblemen und Fragen im Leben mit deinem Baby. Weinen, Verwöhnen, Bedürfnisse, Schlafen, Beikost und bis hin zum Abstillen. Oder auch zum Weiterstillen in einer Folgeschwangerschaft. Alles hat seinen Raum.
Im Blog findest du dazu viele Gedanken und Anregungen - individuelle Beratungen finden per Videochat & Hausbesuch statt.
Schön, dass du da bist.

3 Kommentare

  1. Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin sagt

    Nachtrag:

    Nachdem wir es heute in der Stillgruppe über „luschige“ Stillkissen hatten – wenn die Füllung nicht reicht und die Zeit nicht zum nachfüllen reicht, kann es auch helfen, das Stillkissen einfach abzubinden. Dadurch wird es zwar kleiner, gibt aber wieder mehr Halt.

    Das macht ein schlechtes Stillkissen nicht zu eine super Stillkissen, ist aber für den ersten Moment definitiv eine Verbesserung. So kannst du in Ruhe entscheiden, ob du in ein zusätzliches Stillkissen investieren magst.

    Lg. ~Tabea

  2. Pegah sagt

    Hi….
    Ich finde die Aufklärung über die Stillkissen super. Auch die Fragestellung, brauche ich überhaupt eines? 🙂
    Ich persönlich finde ein Stillkissen immer Sinnvoll. Selbst vor der Schwangerschaft habe ich eins genutzt, weil ich immer etwas zum Umarmen brauche beim Schlafen (Seitenschläferkissen) 🙂 , während der Schwangerschaft um eine gute position zu erreichen und auch beim Stillen. Wichtig finde ich aber auch, dass unser Baby vom Stillkissen umschlungen werden kann, wenn sie mal auf dem Sofa liegt oder sogar eine kleine Liegemöglichkeit geschaffen wird.
    Ich finde Stillkissen super Toll und vielseitig Anwendbar. Ob Micro EPS Perlen Füllung oder Bio , wie zum Beispiel Dinkel Füllungen sind geschmacksache.
    Finde deine Seite Toll…
    Viel Spaß beim Aufbau und liebe Grüße

    • Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin sagt

      Liebe Pegah,

      danke für deinen Kommentar 🙂

      ~Tabea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.