Interview mit Tabea

_tabea-2016-01Tabea Laue, IBCLC
Stillberaterin und Mindful Mama Mentorin

 

Tabea erzählt über ihre Erfahrungen als Kinderkrankenschwester und ihre Arbeit als freie Beraterin für Mamas von der Vorbereitung auf und bis zum bedürfnisorientierten Ende der Stillzeit.

Erfahre mehr über ihre Tätigkeit und wie du in der Zusammenarbeit mit ihr von ihrer ganzheitlichen Haltung profitieren kannst.

 


 

Wie lange arbeitest du schon als Stillberaterin und wie ist es dazu gekommen?

Als ich in meiner Ausbildung zur Kinderkrankenschwester das erste Mal mit dem Stillen konfrontiert war, sollte ich eine Mama dabei beobachten, wie sie ihr Baby stillt. Es fühlte sich für mich furchtbar falsch an, diesen persönliche Moment auf so „sachliche“ Weise zu verfolgen.

Der Lerneffekt der offenbar erzielt werden sollte blieb aus.

Immer wenn Mamas nach Unterstützung beim Stillen suchten, war ich vor allem um eines bemüht: Schnellstmöglich eine Kollegin zu finden, die helfen könnte.

Nach den 4 Jahren in der Kinderklinik – während der Ausbildung und danach – wurde mir bewusst, dass ich zukünftig stärker bei einem gesunden Start ins Leben unterstützen wollte. In einer Bewerbung damals schrieb ich:

Die generationenübergreifende Familie ist heute in den Hintergrund gerückt. Unter anderem strebe ich eine Fachweiterbildung zur Laktationsberaterin an, um in eine der dabei entstandenen Lücken zu treten.“

In den folgenden Jahren lernte ich mehr und mehr, dass sich die Entwicklung in der Pflege keineswegs dazu eignet, den individuellen Bedürfnissen der begleiteten Familien, Mamas und Babys gerecht zu werden. Dennoch habe ich in den Jahren in der Zusammenarbeit mit tollen Kolleginnen und gemeinsam mit den über 3000 Mamas, die ich begleiten durfte, viel gelernt.

Vor allem habe ich gelernt in kurzer Zeit das wichtigste einer Herausforderung zu erfassen und mit sehr effektiven Maßnahmen zu antworten.

Zwischenzeitlich habe ich mein Beratungswissen über das einer Still- und Laktationsberaterin (IBCLC) hinaus mit dem Wissen um das Tragen, die Sprache der Neugeborenen und Windelfrei erweitert.

Alle diese Puzzelteile und auch die persönlichen Erfahrungen als Mutter unterstützen mich in der sehr persönlichen Arbeit mit meinen Klientinnen seit 2014 bis heute sehr.

Wer sind die Kundinnen, die du begleitest?


Ich arbeite überwiegend in der 1:1-Beratung mit Mamas, die mich auf persönlichen Wunsch anfragen. Sie wünschen sich die Herausforderungen, die das Stillen und das Leben mit dem Baby mit sich gebracht haben nach ihren Vorstellungen zu lösen und suchen auf diesem Weg Unterstützung durch Beratung & Coaching.

Darüber hinaus begleite ich Mamas in kleineren Kursen und Gruppen. Dort erleben wir ganz häufig, wie mit der Energie & Kraft, die aus der Gruppe kommt, der eigene Weg noch besser gemeistert werden kann.

Mit welchem Anliegen wenden sich die Mamas an dich, ehe du sie begleitest?


Meist geht es um Schmerzen beim Stillen oder eine zu geringe Milchbildung. Meine Klientinnen wünschen sich, ihre Situation lösen zu können, ohne auf Ersatznahrungen angewiesen zu sein oder ein entspannteres Still-Leben erleben zu dürfen.

Oder sie haben Fragen zum Verstehen ihres Babys, Angst davor beim Erfüllen der Bedürfnisse das Baby zu verwöhnen. Dennoch suchen Sie nach Wegen die Bedürfnisse ihres Babys adäquat zu erfüllen – ohne sich selbst dabei zu verlieren. Oft haben sie bereits recht genaue Vorstellungen von einem bedürfnisorientierten und babyfreundlichen Leben, werden jedoch von ihrem unmittelbaren Umfeld verunsichert.

Hier vor Ort helfe ich Mamas außerdem dabei die richtige Tragetuchbindeweise oder Tragehilfe für sich und ihr Baby zu finden, um den Alltag von einer ganz praktischen Seite her zu erleichtern.

Hier ein Auszug der individuellen Fragestellungen, mit denen sich Kundinnen für eine Zusammenarbeit mit mir entschieden haben:

Baby verweigert das Anlegen
Schmerzen beim Anlegen
Unzureichende Gewichtszunahme
Hilfe beim Einschlafbegleiten
Geburtsgewicht nach 12 Tagen nicht erreicht
Infektion der Brustwarze
Wiederkehrende Milchstaus
Von der Flasche zur Brust
Schmerzen trotz Stillhütchen
unruhiges Stillen
Tragehilfe für Krabbelkind

Baby schnalzt beim Stillen
Brustwarzen heilen nicht
Gewichtszunahme stagniert
Baby stillt nur mit Hütchen
Stillen & beruflicher Wiedereinstieg
Zu wenig Milch
Stillstreik
Stillförderliches Zufüttern
Begleitung bei Abstillwunsch
Stillen in der Folgeschwangerschaft
Vorbereitung auf das Tandemstillen
Tragehilfe für kleines Baby

 

Wie reagierst du, wenn sich jemand mit einem Beratungsthema an dich wendet, welches du bisher nicht begleitet hast? Darf ich mich auch mit einem Anliegen an dich wenden, welches hier nicht aufgeführt ist?


Durch meine vielseitige fachliche Ausbildung kann ich bei vielen Themen rund um das Leben als Mama mit einem Baby zur Seite stehen.

Gerne darfst du dich jederzeit mit dem Anliegen von dem du denkst ich kann dir helfen an mich wenden und du erzählst mir einfach von deinen Herausforderungen & Fragen in einem persönlichen Kennenlerngespräch.

Finden wir heraus, dass ich für dich nicht die richtige Begleitung bin, kann es gut sein, dass ich dir jemanden empfehlen kann, die dich auf deinem persönlichen Weg noch besser begleiten kann. Oder dir zumindest sagen kann, nach welchen Kompetenzbereichen du Ausschau halten kannst.

Was unterscheidet deine Beratung von der durch andere Stillberaterinnen oder Mama-Coaches?


Streng gesehen bin ich keine Coachess mit einer klassischen Coaching-Ausbildung.

Ich bin ausgebildete Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin mit einem international anerkannten Examen zur Still- und Laktationsberaterin. Durch meine Weiterbildungen zu den Themen Pflegen, Windelfrei, Tragen, Verstehen von Babys und nicht zuletzt durch die Herausforderungen der bedürfnisorientierten Mutterschaft, die an mich selbst gestellt wurden, habe ich einen sehr umfassenden Blick. In diesem Metier bin ich Expertin und meine Klientinnen können stets sicher sein, dass ich sie mit einem ganzheitlichen Blick berate und situationsabhängig empfehle weitere Experten hinzuzuziehen. Darüber hinaus hatten viele meiner Weiterbildungen einen Schwerpunkt auf begleitender Beratung – ähnlich, wie sie im Coaching angewendet wird.

In diesen Rahmen nutze ich auch die mir zur Verfügung stehenden Tools und stelle sie voll und ganz in deinen Dienst.

Bei der Zusammenarbeit mit meinen Klientinnen würde ich mich selbst als sehr sorgfältig beschreiben – sowohl bei der Suche nach den Auslösern von Problemen, als auch beim Finden von individuellen und gut realisierbaren Wegen.

Die Ziele legst du dabei auf den Tisch und meine Aufgabe ist es, dich auf dem Weg dorthin mit all den Schritten zu begleiten, dich zu ermutigen und mit dem Wissen zu versorgen, welches dir bei der Umsetzung aller notwendigen Maßnahmen stützt.

Oft nehme ich mir die persönlichen Geschichten sehr zu meinem Herz – was andere vielleicht als unprofessionell empfinden würden. Durch diese Empathie fokussiere ich mich allerdings sehr auf die Mama, die ich gerade begleite und kann in ihren Worten noch besser fühlen, welche Kante des Schuhs genau drückt.

Mit welchen Mama-Typen arbeitest du am erfolgreichsten zusammen und was erwartest du von deinen Kundinnen?


Meine Lieblingskundinnen sind Frauen, die sich bewusst dafür entschieden haben eine bedürfnisorientierte Elternschaft zu leben und ihrem Baby alles zu geben, was es braucht, um auf gesunde Weise ins Leben zu starten.

Trotz ihrer klaren Entscheidung werden Sie mit Problemen auf ihrem Weg konfrontiert, mit denen sie so nicht gerechnet hätten. Häufig spielen dabei Einflüsse eine Rolle, auf die sie kurzfristig keinen Einfluss nehmen konnten.

Bei dem holperigen Weg, der oft mit dem Ende der Schwangerschaft startet, suchen sie einen Weg zurück zu ihren hohen Idealen und sind bereit alle Energie und allen inneren Trotz zu aktivieren. Dabei setzen diese Mamas Kräfte frei und schaffen vieles, was vorher unerreichbar schien.

Sie greifen für ihre Babys nach den Sternen und schenken ihnen damit nachträglich alles, was ihm den Start ins Leben besser macht.

Dabei kann es sowohl so sein, dass die Geburt selbst noch sehr selbstbestimmt war – oder auch, dass der steinige Weg bereits dort begann. Doch immer kommt es an einem Punkt zu Herausforderungen, die alleine oder mit der regulären Betreuung nicht mehr nach den Idealen realisierbar machen. Durch meine persönlichen Erfahrungen als Mutter kann ich die Verzweiflung, die Schuldgefühle und das Gefühl des Verlassen-seins in dieser Situation sehr gut nachvollziehen – selbst dann, wenn ein gutes soziales Netz vorhanden ist.

Der Transformationsprozess mit all den Herausforderungen die dieses Baby mit sich bringt ist wie der Weg durch einen dunklen Tunnel, voller Ecken und Kanten, an denen wir uns Blessuren holen. In dieser Situation erkläre ich, welche exakten Schritte nun notwendig sind, um den Lichtschalter zu finden – auch wenn dabei zuerst einmal weitere Dornen im Weg scheinen. Bis nach kurzer Zeit alles viel klarer wird, weil eine Leuchte nach der anderen den Pfad heller macht.

Für welche Personen ist dein Beratungs-Angebot NICHT geeignet?


In einer verzweifelten Situation nach einem Rettungsanker zu greifen scheint verlockend. Doch ich bin kein Anker, sondern das Seil, welches zu deinem eigenen Anker führen wird.

Wenn du bereits weißt, dass du lieber den einfachen Weg eines fremden Rettungsbootes nutzen möchtest, wirst du selbst bereits merken, dass ich dir ein schlechter Ratgeber bin.

Sehr klar gesprochen heißt das, dass ich nur mit Frauen zusammenarbeite, die an dem Erhalt der Eigenständigkeit in ihrer Rolle als Mama ebenso interessiert sind, wie an der Gesundheit ihres Babys. Deshalb ist es auch notwendig, dass wir bei der Analyse der Situation immer die Gesundheit deines Babys im Fokus behalten und tatsächlich noch VOR persönliche Belange stellen.

Wenn du zu einer dieser beiden Gruppen von Frauen gehörst, finde ich es nur fair dir zu sagen, das ich nicht die Richtige für dich bin.

Würdest du bitte das Konzept erklären, nach dem du in der Beratung arbeitest?


Am Beginn jeder Zusammenarbeit steht eine ausführliche Erstanamnese, bei der ich dich & die Situation in der du gerade stehst auf ganz persönliche Weise kennenlernen möchte.

  • wir durchleuchten deine Gesundheit vor der Schwangerschaft
  • du berichtest mir von deinem Schwangerschaftsverlauf
  • die zurückliegende Geburtserfahrung wird voller wichtiger Informationen stecken
  • und auch die Zeit die ihr seitdem und bis heute gemeinsam erlebt habt
  • ebenso wichtig sind weitere Erfahrungen im Leben mit deinen größeren Kindern, wenn vorhanden und deine allgemeine Lebenssituation

Dabei wirst du deine drängensten Ziele definieren und ich werde dir die ersten notwendigen Schritte erklären.

Anschließend entscheidest du selbst, ob du die geplante Strategie auf eigene Faust umsetzen wirst, oder ob du dich dabei von mir begleiten lassen möchtest.


In der besonderen Form der Zusammenarbeit beim Stillvorbereitungskurs online haben wir einen anderen Ansatz der Zusammenarbeit. Hier geht es vorrangig um die bewusste Gestaltung des Stillbeginns und ich stehe dir als Sparringpartner zur Seite, um herauszufinden,…

  • Wie dich deine persönliche Geschichte bezüglich eures Stillbeginns beeinflusst
  • Welche Erwartungen dein Baby an dich mitbringen wird
  • Was dein Körper braucht um gut zum Stillen zu funktionieren
  • Welche deiner eigenen Bedürfnisse du kennen solltest, um keinen Black-Flash zu erleben
  • Und: Wie du dir schon vorab einen doppelten Boden baust, mit dem du höchstens weich fallen kannst, wenn dich die Geschehnisse des Lebens anders einholen als erwartet

Dieses System unterscheidet sich gänzlich von allen Stillvorbereitungskursen, die ich bisher gesehen habe. Es vereint Wissen & persönliche Vorbereitung zu einem machtvollen Instrument.

Funktioniert das denn tatsächlich? Ja.


Sowohl die Zusammenarbeit in Problemsituationen, als auch die vorbereitende Arbeit mit meinen schwangeren Klientinnen im Stillvorbereitungskurs ist sehr erfolgreich.

Viel mehr als meine persönliche Meinung zählt hierbei die Stimme meiner unterschiedlichsten Kundinnen, die du hier – im noch relativ neuen – Kundenstimmenbereich nachlesen kannst.

Zu den Kundenstimmen

Wie schnell können Mamas, die mit dir arbeiten, mit Resultaten rechnen?


Das ist selbstverständlich sehr abhängig von dem jeweiligen Anliegen, bei dem ich hinzugezogen werde. Mein größtes Interesse ist, dass schon bald nach Beginn der Zusammenarbeit eine wirklich spürbarer Luftzug der Erleichterung durch das Leben meiner Klientin zieht.

Dazu braucht es natürlich das eigene Engagement, welches meine Klientinnen meist bereits von Haus aus mitbringen.

Weil eine Erleichterung der Situation häufig auch den Drang mindert noch mehr Energie in die Situation zu stecken, legen wir ganz zu Beginn unserer Zusammenarbeit bereits die Ziele fest, die am Ende einer Zusammenarbeit erreicht worden sein sollen.

Wie kann ich sicherstellen, dass ich meine Ziele auch erreiche?


Im Dialog zu bleiben hat sich als die beste Möglichkeit gezeigt, um die Ziele zu erreichen. Daher justieren wir in dem anfangs sehr eng getakteten Terminen auch die Maßnahmen entsprechend der individuellen Alltagstauglichkeit.

Manchmal stehen so zu Beginn auch Möglichkeiten im Raum, die niemals genutzt werden.

In der Zusammenarbeit setze ich auf größtmöglichste Transparenz, ohne mit To-do’s zu überfordern. Wir wägen gemeinsam ab, was realisierbar scheint und meine erfolgreichsten Klientinnen sind meist diejenigen, die mir auch zeitnah rückmelden, ob Maßnahmen, die besprochen wurden gut funktionieren und was nicht passend scheint.

Wird sich meine Investition rentieren?


Wenn das Familienleben mit einem kleinen Baby aus dem Ruder läuft, weil das Stillen nicht klappt, das Baby viel weint und du kaum noch Luft zu bekommen scheinst, fragst du dich vielleicht, wie viel Zeit, Kraft & Energie du investieren musst, damit es wieder geradezurücken ist.

Und auch Geld spielt natürlich eine Rolle in der Kalkulation der Gedanken.

Tatsächlich hängt die Bewertung in diesem Fall von den persönlichen Vorstellungen, Werten und Idealen ab.

Tabea, basierend auf dem was ich von dir kennengelernt habe, möchte ich gerne mit dir arbeiten Wie funktioniert das?


Ich gratuliere dir zu deiner Entscheidung!

Und ich freue mich riesig, mit dir arbeiten zu dürfen und dich bei deinem Umgang mit deinem Baby unterstützen zu dürfen.

Es gibt aktuell zwei Möglichkeiten mit mir zusammen zu arbeiten… persönlich oder mit den von mir zusammengestellten Materialien. Um herauszufinden, was am besten zu dir passt, lass uns gern persönlich darüber reden.

Aktuelle Online-Selbstlern-Trainings

„Stillvorbereitungskurs online“

In diesem 5-teiligen Onlinekurs erfahren Schwangere, wie sie sich persönlich so auf die Stillzeit vorbereiten, dass sie beim Durchschreiten der Tür zum Leben mit Baby bereits alle Stützpfeiler aufgebaut haben.

Teilnehmende werden in die Lage versetzt…

  • die Bedürfnisse ihres Babys gut zu erkennen und zu erfüllen
  • ihre Milchproduktion einzuschätzen
  • sich selbst zu helfen, wenn die Milch nicht zu reichen scheint
  • sich selbst zu helfen, wenn das Stillen Schmerzen bereitet
  • den richtigen Zeitpunkt zu wählen, um beratende Hilfe einzuschalten
  • das richtige Maß an Unterstützung aus dem persönlichen Umfeld zu aktivieren
  • sich selbst als aktiven Teil ihrer neu wachsenden Rolle als Mama zu definieren

Zugang und Beginn sind jederzeit möglich. Hier klicken und mehr erfahren…

 

Private 1:1-Beratung

ganz persönlich und individuell mit Tabea

In der persönlichen Beratung fokussieren wir uns im wesentlichen auf deine individuellen Bedürfnisse und Herausforderungen, die sich im Leben mit deinem Baby auftun. Dazu erhältst du Lösungsstrategien … direkt von mir für dich zusammengestellt.

Wir treffen uns regelmäßig (virtuell oder im Rahmen eines Hausbesuches), legen die nächsten Schritte und Maßnahmen fest, besprechen das was du umsetzen konntest und die Ergebnisse, die ihr bereits erreicht habt.

Die individuelle Begleitung durch mich könnte etwas für dich sein, wenn du eines oder mehrere dieser Ziele verfolgst:

Du möchtest…

  • das Stillen schmerzfrei erleben und dafür sorgen, dass deine Brustwarzen-Wunden heilen können, dein Baby stillen und dabei sehen können, dass es genügend zunimmt ….oder….
  • eine Zufütter-Strategie haben, bei der dein Baby weiterhin die Muttermilch bekommt, die du fähig bist zu produzieren und das natürliche Saugen des Stillens als wertvolle Ressource nutzen ….oder….
  • die aktuellen Bedürfnisse deines Babys in egal welchem Alter erfüllen, ohne dass du ihm etwas angewöhnst, was du nie wieder aus ihm heraus bekommst ….oder….
  • einfach deine Lösungs- und Lernkurve abkürzen, viel Zeit sparen und die enorme Energie nutzen, die eine persönliche Begleitung freisetzen kann. Um damit Kraft zu sparen, die endlich da investiert werden soll wo du sie brauchst – in eurem Alltag

Die Beratungsplätze sind für das restliche 2016 stark begrenzt, je nach Paket-Verteilung auf 4 Personen pro Monat.

Grundsätzlich können wir jederzeit beginnen, vorausgesetzt es gibt gerade einen freien Platz. Das gilt insbesondere für die vorbereitenden Begleitungen während der Schwangerschaft. Gegebenenfalls biete ich dir einen Platz auf der Warteliste an und du kannst beginnen, sobald eine Klientin die Begleitung abschließt.

OK, ich weiß jetzt welcher Themenbereich und vielleicht sogar schon welches Programm zu mir passt. Wann können wir anfangen?


Super, so geht es weiter…

Falls du noch Fragen haben solltest, schreibe mir eine eMail und erhalte werktags innerhalb von 48 Stunden eine Antwort.

tabea@mama-baby-vision.de

ODER

Wenn du keine weiteren Fragen hast, kannst du JETZT unmittelbar einen Termin für ein kostenfreies und unverbindliches Kennenlerngespräch (per Skype oder Telefon) hier ausmachen:

Kennenlerntermin vereinbaren

Ich nehme mir gerne die Zeit, um dich vorab in Ruhe zu sprechen und zu hören, was dir gerade Sorgen & Not bereitet und um die verschiedenen Optionen der Zusammenarbeit mit dir genauer durchzugehen. So können wir herausfinden, was am Besten zu dir passt.

Ich würde mich sehr geehrt fühlen, dich nach deinen Bedürfnissen begleiten zu dürfen und kann es kaum erwarten von dir zu hören!

Lass uns loslegen! 😀

Ich bin mir nicht sicher, ob eine Beratung oder ein Kurs mit dir das richtige für mich ist. Wie kann ich deine Arbeit kostengünstig kennenlernen, um herauszufinden, ob die Lösungswege, die du anbietest, die richtigen für mich sind?


Du kannst meine Haltung & Herangehensweise an die Themen im Leben rund um Schwangerschaft, Geburtsplanung und Stillzeit gerne „testen“, indem du dich für meinen kostenfreien Newsletter einträgst.

Enthalten sind wöchentlich neue Tipps für ein selbstbestimmtes und bedürfnisorientiertes Leben in Schwangerschaft | Geburt & Stillzeit.

Nun bin ich mir sicher in mich und die Lösung der Herausforderungen von denen ich gerade stehe zu investieren. Allerdings habe ich noch ein paar Fragen, die ich gerne vorab mit dir besprechen möchte. Kann ich dich anrufen?


Na klar!

Wenn du Fragen hast, richte sie bitte per eMail an tabea@mama-baby-vision.de – ich antworte üblicherweise innerhalb von 48 Stunden.

ODER

Vereinbare deinen Termin für ein kostenfreies Kennenlerngespräch

Zum Kennenlernen

Ich nehme mir gern die Zeit, um die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit mir durchzugehen und mit dir gemeinsam herauszufinden, welches Programm am Besten zu dir passt. Für mich ist es einfach das genialste zu erleben, wenn du in deinem Mama-Leben mit „leichtem Gepäck“ statt viel zu schwerem Rucksack voranschreiten kannst. Deshalb unterstütze ich dich sehr gerne.

Melde dich, damit wir loslegen können!

Du möchtest dich auf die Stillzeit vorbereiten oder stehst mit deinem Baby vor Herausforderungen, bei deren Lösung du dir eine warmherzige und dennoch konkrete Unterstützung wünscht?


Dann lade ich dich herzlich zu einem kostenfreien und absolut unverbindlichen Kennenlerngespräch mit mir ein. Du kannst mir erzählen, was dich derzeit am meisten beschäftigt und ich sage dir am Ende unseres Gesprächs, ob ich glaube dich dabei unterstützen zu können.