Alle Artikel mit dem Schlagwort: Stillvorbereitung

Kolostrum in der Schwangerschaft ausstreichen und aufbewahren

Schwangerschaftsdiabetes: Wie du Kolostrum in der Schwangerschaft ausstreichen und sammeln kannst – eine detaillierte Zusammenfassung zum Einstieg

Bereits in der Schwangerschaft Kolostrum ausstreichen und sammeln ist eine recht neue Methode, um für das Zufüttern nach der Geburt bereits eigene Milch fürs Baby zur Verfügung zu haben. Warum sammelt man Kolostrum bereits in der Schwangerschaft? Du kannst bereits in der Schwangerschaft Kolostrum sammeln, um das Zufüttern körperfremder Flüssigkeiten für dein Baby zu vermeiden. Jede zugefütterte Mahlzeit lässt sich noch Wochen nach der Gabe im Stuhlgang nachweisen, weil es eine Veränderung im Darm bedeutet. Der intrauterin sterile Darm muss erst noch mit natürlichen, gesunden Bakterienstämmen besiedelt werden. Diese sind ausschließlich in der Nahrung Muttermilch verfügbar. Das sogenannte Biom begründet sich damit nach der Geburt. Abhängig vom Geburtsmodus besteht das Biom ausschließlich aus gesunden Keimen der eigenen Familie, durch den Kontakt mit Vagina & Damm der Mutter, sowie durch den Hautkontakt beim Bonding und im folgenden mit der Haut der nahen Familie. Oder aus einem wilden Mischmasch der Besiedelung Fremder: Hebammen, Pflegekräften & Ärzten und darüber hinaus kliniktypsichen Keimen. Die Nahrung ausschließlich aus Muttermilch bereit zu stellen ist daher eine weise Entscheidung, die in den …

stillen vorbereiten

Die 30 wichtigsten Stillinfos für Schwangere, die auf das Stillen vorbereiten

Möchtest du dich auf das Stillen vorbereiten? Dann hast du bestimmt bereits x-fach den Hinweis bekommen, dass du die freie Zeit nochmal genießen sollst und unbedingt vorschlafen sollst. Du weißt nicht so recht, was dir das bringen soll, denn Stillinfos & Fakten fehlen dir dennoch. Und du hast gerade mal überhaupt keine Ahnung, was mit der Geburt und dem Stillen auf dich zukommen wird. Du hoffst zwar, dass dich die Hebammen und Krankenschwestern in den ersten Tagen gut begleiten werden, aber ganz sicher kann man ja nie sein. In dieser Zusammenfassung habe ich 30 Infos zusammengefasst, die dir helfen werden, dich auf das Stillen vorbereiten zu können.

Wie du mit den Kosten für eine IBCLC-Stillberatung richtig umgehst

Hast du dich schon gefragt, ob deine Krankenkasse eine Stillberatung zahlt? Da bist du nicht alleine! Immer wieder ist es gerade im ersten Moment der Preis, der den Rückzug einer Beratungsanfrage ankündigt. Genau deshalb habe ich begonnen kostenfreie Impuls-Sessions anzubieten, um – in einem mir zeitlich möglichen Rahmen – dir die Möglichkeit zu geben, herauszufinden ob du mit mir arbeiten möchtest, wenn du erst einmal schnuppern möchtest.

Wie du goldrichtig reagierst, wenn du in der Stillzeit wieder schwanger wirst

Nun ist es passiert? Egal ob ungeplant oder schneller als geplant … oder auch geplant… Wenn du noch stillst und feststellst, dass du tatsächlich gerade jetzt schwanger bist, stellen sich dir vielleicht sofort 1000 Fragen. Dein Stillkind kam dir an manchen Tagen vielleicht schon groß vor – aber auch gleichzeitig doch noch so klein! Es braucht dich noch. Und ebenso das Stillen. Aber: darfst du das jetzt überhaupt noch? Keine Sorge – ad hoc Reaktionen sind unangebracht.

5 einfache Schritte, um deinen Stillbeginn wirksam vorzubereiten

Hast du Angst vor einer Still-Katastrophe? Die haben doch wirklich genug Frauen schon vor dir erlebt! Dabei hast du es zu einem gewissen Anteil doch auch einfach selbst mit in der Hand. Jaja … unbequeme Wahrheiten, die ich mal wieder verbreite. Wenn du schwanger bist und dein Baby stillen möchtest, solltest du aber unbedingt weiterlesen. Ein wenig Schmakes wirst du wohl dazu brauchen. In der Arbeit der letzten Jahre habe ich festgestellt, dass es meistens an einem oder mehreren von 5 ganz konkreten Bereichen „hakt“, wenn der Stillbeginn zum Totalausfall führt und KEIN medizinischer Grund dahinter steckt. Denn das Stillen wird nur in 2% aller Mama-Baby-Beziehungen aus handfesten, medizinischen Gründen schwierig. Das Tolle ist: Mit einer guten Stillvorbereitung werden du und dein Baby selbst dann profitieren, wenn du zu diesen 2% der Frauen gehörst, die nicht, oder nicht ausschließlich Stillen können. Dein Baby bekommt dann dennoch das Maximum an Gesundheitsvorteilen und ist gleichzeitig perfekt versorgt.

nicht stillen alternative

„Bei uns konnte keiner Stillen“

Zugegebenermaßen, ich bin mir manches Mal nicht sicher, ob ich über gewisse Themen schreiben soll. Aber ich muss. Denn es macht mich maßlos wütend, wenn ich erleben muss, wie sich Mütter durchbeißen durch die ersten Wochen in Ihrem Leben mit Baby. Wenn sie alles in ihrer Kraft stehende geben, mit dem Stillen, um dann enttäuscht von sich aufzugeben.