Autor: Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin

was bedeutet abstillen

Was bedeutet eigentlich “Abstillen”?

Abstillen bedeutet die Beendigung der Stillbeziehung. Das Wort sagt nichts darüber aus, von wem das Abstillen ausging oder warum es nötig wurde. Manchmal wundern sich Menschen in meinem Umfeld, warum mir das Thema “Abstillen” als Stillberaterin so wichtig ist. In meiner Arbeit erlebe ich einfach sehr häufig Frauen, die zu mir kommen, kurz bevor sie abstillen wollen, sollen oder (vermeintlich) müssen.

Monatsrückblick April 2020 – Die goldene Stunde in neuem Glanz

Um diese Jahreszeit sind wir eigentlich immer Draußen. Viel! Nach dem Kindergarten mit gepackten Taschen gleich auf den Spielplatz. Mittagessen an der frischen Luft. Oder ins Bauernhof-Familiencafe. So oder so ähnlich haben wir die Früh-bis-Spät-Sommer-Nachmittage bisher meistens verbracht. Das fehlt uns sehr! Einen eigenen Garten haben wir nicht. Das Loskommen nach draußen gestaltet sich grad – aufgrund unterschiedlicher Kinderbedürfnisse – teils richtig schwer. Umso cooler, dass wir jetzt Abend-Abläufe geschaffen haben, die uns helfen nochmal raus zu kommen. Dem Lagerkoller nicht völlig zu erliegen. Ich nehm dich also mit durch unseren coronageprägten April 2020. Verschiedene Empfehlungen können als [Werbung] verstanden werden, auch wenn ich damit keinerlei Einkünfte erziele. Deshalb hier einfach mal als Disclaimer: Text enthält Werbung.

Erstmal sitzenbleiben. Das Beste kommt noch. – Wie ich zu meinem Claim kam.

Wie ich zu meinem “Motto” kam, was es mit deiner Stillzeit zu tun hat und wie er mein Leben geprägt hat. Als ich anfing mit meiner Texterin Judith “Sympatexter” Peters zu arbeiten, kam sehr schnell die Frage nach meinem Claim auf. Ein Claim? Hab ich einen? Brauch ich ein Motto? Doch – sie ließ nicht locker und irgendwann hatte sie mich.