Autor: Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin

Worte und ihre Bedeutung rund um das Stillen

111 Worte aus der Stillzeit erklärt – Bezeichnungen die du beim Stillen lernst

Als ich als Au-Pair in England in einer Familie mit einem Baby und einem Kleinkind für viele Monate lebte, erweiterte sich mein englischer Wortschatz ungemein. Vokabeln zu Haushalt, Babypflege, Kinderspielzeuge und Reime. Worte die ich in Bilderbüchern lernte. Genauso ist es bei vielen Hobbys, Sportarten oder Berufen. Ein ganz eigener Wortschatz füllt sie. Manchmal trennt das – manchmal verbindet das. Hier teile ich über 100 Bezeichnungen mit dir, die du vermutlich in deiner Stillzeit kennenlernen wirst. Andere sogar erst in einer weiteren Stillzeit – oder nie.

Schlafberatung ohne Abstillen

Schlafberatung mit Ann-Kathrin für bessere Nächte mit Stillkind

Ann-Kathrin meldete sich mitten zwischen den Weihnachtsfeiertagen 2019 bei mir für ein Infogespräch, weil sie sehr unruhige Nächte mit ihrem Stillkind erlebte. Sie suchte eine bedürfnisorientierte Schlafberatung. Ihr Kleiner, 11 Monate alt, erwachte teils stündlich. Dabei weinte er sofort und ließ sich von seiner Mutter nur mit Stillen beruhigen. Tragen, streicheln, kuscheln halfen nur bedingt oder auch gar nicht. Viel ausprobiert hatte Ann-Kathrin bis dahin noch gar nicht, denn ihre Sorge war, dabei etwas falsch zu machen. Sie hatten als Familie bereits in der Vergangenheit Unterstützung durch eine Stillberaterin und Schreibaby-Beratung in Anspruch genommen. Nicht alles, was sie dort erlebt hatte, fühlte sich stimmig an. Jetzt wollte sie sich sicher sein, nichts “falsch” zu machen.

Monatsrückblick Mai 2020 – ein Auf und Ab der Emotionen

Mai – der Wonnemonat. Eigentlich. 2020 eher ein sehr verspäteter Frühling aus den Wochen des Lockdowns heraus. Doch bis es soweit ist, vergehen erst noch einige Tage striktes Kontaktverbot. Unsere bewährte Essensplanungs-App hilft bei der Organisation Vor 2 Jahren haben wir unsere Essensplanung digitalisiert – ein logischer Zug, wenn man mit einem Digitalisierungsjogi verheiratet ist. Wir befinden uns also 2020 in der Trello-Essensplanung Vers. 3 Eine hilfreiche Vorarbeit, denn die wöchentliche Vorausplanung übernimmt gerade aufgrund von Kapazitätenmangel: „Er.“ Trello ist eine kostenfreie App, mit der man so ziemlich alles organisieren kann, was man sich nur vorstellen kann. Ich bevorzuge Kärtchen mit Bildern – allerdings mit eigenen Bildern. Zeitschriften & Rezeptbilder kann ich nicht leiden. In der Karte verstecken sich wahlweise Zubereitsinformationen, ein weiteres Foto vom Rezept oder ein Link dorthin. Kann ich nach langer Nutzung defintiv empfehlen! Monat mit vielen individuellen Beratungsterminen Nachdem wir uns langsam im Lockdown eingetuned haben, kann ich wieder mehr Beratungstermine wahrnehmen. Gleichzeitig muss ich mit der wenigen Arbeitszeit wirtschaftlich umgehen. Mein Kalender stößt bei der Organisation gerade an seine Grenzen, …

was bedeutet abstillen

Was bedeutet eigentlich „Abstillen“?

Abstillen bedeutet die Beendigung der Stillbeziehung. Das Wort sagt nichts darüber aus, von wem das Abstillen ausging oder warum es nötig wurde. Manchmal wundern sich Menschen in meinem Umfeld, warum mir das Thema „Abstillen“ als Stillberaterin so wichtig ist. In meiner Arbeit erlebe ich einfach sehr häufig Frauen, die zu mir kommen, kurz bevor sie abstillen wollen, sollen oder (vermeintlich) müssen.

Monatsrückblick April 2020 – Die goldene Stunde in neuem Glanz

Um diese Jahreszeit sind wir eigentlich immer Draußen. Viel! Nach dem Kindergarten mit gepackten Taschen gleich auf den Spielplatz. Mittagessen an der frischen Luft. Oder ins Bauernhof-Familiencafe. So oder so ähnlich haben wir die Früh-bis-Spät-Sommer-Nachmittage bisher meistens verbracht. Das fehlt uns sehr! Einen eigenen Garten haben wir nicht. Das Loskommen nach draußen gestaltet sich grad – aufgrund unterschiedlicher Kinderbedürfnisse – teils richtig schwer. Umso cooler, dass wir jetzt Abend-Abläufe geschaffen haben, die uns helfen nochmal raus zu kommen. Dem Lagerkoller nicht völlig zu erliegen. Ich nehm dich also mit durch unseren coronageprägten April 2020. Verschiedene Empfehlungen können als [Werbung] verstanden werden, auch wenn ich damit keinerlei Einkünfte erziele. Deshalb hier einfach mal als Disclaimer: Text enthält Werbung.

Erstmal sitzenbleiben. Das Beste kommt noch. – Wie ich zu meinem Claim kam.

Wie ich zu meinem „Motto“ kam, was es mit deiner Stillzeit zu tun hat und wie er mein Leben geprägt hat. Als ich anfing mit meiner Texterin Judith „Sympatexter“ Peters zu arbeiten, kam sehr schnell die Frage nach meinem Claim auf. Ein Claim? Hab ich einen? Brauch ich ein Motto? Doch – sie ließ nicht locker und irgendwann hatte sie mich.