Baby
Kommentare 2

Die 7 Schlüssel auf den Bildungsweg, den dein Baby zukünftig beschreiten wird

Gleich mit Freunden teilen!

Macht Bildung Spass?

Das ist eine sehr grundsätzliche Frage mit sehr persönlichen Antworten.

Sobald es um dein Kind geht werden sich zu den Gedanken an Bildung auch starke Gedanken an die Zukunftschancen gesellen.

Wann solltest du mit der frühen Bildung also eigentlich beginnen?

Immerhin steht ja die Zukunft deines Kindes auf dem Spiel!

Beim Bildungskongress teilen 55 faszinierende Experten ihr Wissen und ihre Erfahrungen über artgerechte Bildung von Anfang an.

FAcebook-1200x628

Die ganze Veranstaltung dauert über eine Woche und ist vollgepackt mit tollen Interviews.

Im ersten Moment scheint der Kongress vor allem für Eltern von Schülern interessant. Ein großer Teil der Gäste hat eigene Erfahrungen mit den Herausforderungen und dem Schatz des freien Lernens. Doch wenn du dich bisher mit dem Thema Bildung für deine Kinder noch nicht näher befasst hast, kann es ein wunderbarer Einstieg sein, darüber nachzudenken, wie du die Bildungschancen deiner Kinder gestalten möchtest.

  • Wie werden sie betreut sein?
  • Wie werden sie aufwachsen?
  • Wie werdet ihr als Familie miteinander leben?

In diesem Artikel stelle ich dir einen kleinen Teil der eigeladenen Experten vor. Sie haben eines gemeinsam – die Relevanz ihrer Themen ist für dich bereits jetzt von größtem, praktischen Nutzen.

1. Schlüssel: Babys nach Herzenslust verwöhnen – Julia Dibbern

Die Verwöhn-Expertin für Babys hat mit ihrem Buch “Geborgene Babys” geholfen ein Umdenken zu initiieren. Viele Eltern konnten in Julia’s Worten erstmals zu fassen bekommen, wie ein neuer Umgang mit Babys aussehen kann.

Konnten selbst ihre distanzierten Kindheitserfahrungen hinter sich lassen.

Freies Lernen ist für die Verfechterin eines beziehungsorientierten Familienlebens ein logischer Folgeschluss. Das darf den Besuch einer Schule ebenso inkludieren, wie es darüber hinaus das freie Entdecken ermöglichen kann.

2. Schlüssel: Beziehung statt Erziehung – Katja Saalfrank

Wie oft hören wir, dass wir einfach völlig in Ordnung sind, so wie wir sind?

Das was wir selbst kaum erleben, können wir umso schwieriger weitergeben.

Umso mehr lohnt es sich die gesellschaftliche Herangehensweise an Frühförderung in Frage zu stellen. Ebenso wie unsere bisherige Haltung in der Erziehung.

Denn das was einerseits als das “alt hergebrachte” gilt, bekommt auch in der aktuellen Zeit wieder neues Fahrwasser. Da ist von kleinen Tyrannen die Rede. Eine Lobhymne bekommt die Disziplin.

Die wachsende Anzahl an ADHS-Diagnosen muss uns fürchten lassen: machen wir selbst unsere Kinder krank?

Katja Saalfrank bezieht hier Stellung und fordert einen Paradigmenwechsel, der sich bereits auf das Leben der Kleinsten auswirken kann – wenn wir es zulassen.

3. Schlüssel: Artgerecht Leben – Nicola Schmid

Neben den Herausforderungen, die sich dir als Mama stellen ist die Frage groß, wann deine Ressourcen enden.

Es heißt nicht umsonst: Es braucht ein Dorf um Kinder großzuziehen.

Wie dieses “Dorf” eines modernen, industriealisierten Menschen 2016 aussehen kann, zeigt Nicola Schmidt in ihrer Arbeit.

Jeden Sommer bietet sie in ganz Deutschland Wildnis-Camps an, in denen Familien darüber hinaus ein artgerechtes Dorfleben für eine ganze Woche lang erleben können. Am eigenen Leib.

Diese Erfahrungen in den Alltag mitzunehmen und zu lernen wie ein altersübergreifender “Clan” auch mitten in der Stadt erlebbar wird, kann helfen die Alltagsorganisation besser hinzubekommen. Und glücklicher zu leben.

Dazu gehört auch eine artgerechte Lernumgebung für unsere Kinder.

4. Schlüssel: Geborgen Wachsen – Susanne Mierau

Wie soll die zeitgemäße Erziehung aussehen?

Susanne Mierau hat dazu sowohl aus professioneller Sicht, als auch in ihrer Rolle als Mutter von 3 Kindern Anworten.

Sie begleitet mit Antworten aus dem Attachment Parenting, der sich an den Bedürfnissen der Familie und einer liebevollen Begegnung untereinander ausrichtet.

So wird es möglich in Geborgenheit aufzuwachsen und bei den Herausforderungen des Lebens auf ein sicheres und stabiles Fundament zu blicken. Auch ganz ohne sich dabei an dogmatische Regeln halten zu müssen.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass dazu ein ganz bunter Baukasten an Hilfsmitteln notwendig ist, um den individuellen Weg zu finden.

5. Schlüssel: Lernen im Kindergartenalter – Herbert Renz Polster

Frühe Bildung hat in unserem Land in den letzten Jahren einen steigenden gesellschaftlichen Stellenwert erlangt.

Dafür gibt es immer neue Konzepte, für deren Umsetzungsplanung und vor allem auch für deren Dokumentation im Alltag der Betreuer an Einrichtungen viel Zeit drauf geht.

Doch was brauchen kleine Kinder wirklich um ihr Lernpotential voll ausschöpfen zu können.

Welche Rolle spielt dabei die Natur? Welche Rolle spielen die Erwachsenen?

Antworten auf Fragen für die sich der Kinderarzt Herbert Renz-Polster schon lange einsetzt, die immer wohl recherchiert ebenso wie liebevoll sein werden.

6. Schlüssel: Eigenantrieb der Bildung durch Spiel und Erkundung (Peter Gray)

Wie beeinflussen sich Erziehung & Hormone, was lernen wir aus der Entwicklungspsychologie und der Anthropologie. Dazu forscht Professor Peter Gray am Boston College und publiziert unter anderem auch international anerkannte Standardwerke.

Denn auch die Psychologie unseres Daseins begründet auf einer langen Menschheitsgeschichte.

Dazu gehört auch die Freiheit zu lernen. Im Spiel. Im Entdecken.

Wie wichtig ist also der Zeitpunkt, zu dem wir etwas erlernt haben. Diese Frage ist essentiell wenn wir uns mit der Freiheit nach eigenen Maßstäben zu lernen beschäftigen.

Er teilt mit dir sein Wissen aus 30 Jahren Erfahrung in der Unschooler-Szene und sagt heute: “Die größte Freiheit die wir haben können ist, mit etwas aufzuhören.”

7. Schlüssel: Dein eigener Prozess in Sachen Bildung – Nina Downer

Die Entscheidung das eigene Kind nicht in eine reguläre Bildungseinrichtung zu schicken ist für viele Eltern einem langen Prozess geschuldet. Unabhängig davon, ob es uns in diesem System gut ging oder ob wir am Rand standen. In welcher Art auch immer.

In den vergangenen 2 Jahren hat Nina Downer diesen Prozess selbst erlebt und sich zusammengetan mit vielen Weggefährten. Weltweit.

Das Lernen braucht eine neue Zuwendung und eine neue Liebe. Deshalb hat Nina Downer zusammen mit einer Co-Host 2015 die wöchentliche Online-Show “For the Love of Learning” gegründet.

In ihrer Onlinegemeinschaft “(Ent)schulung der Welt” ermöglicht Nina einen neuen Blick auf Bildungsan- und einsichten. Auf Praktiken und Herangehensweisen in den unterschiedlichsten Regionen der Welt.

Durch diesen Austausch werden die Teilnehmer ermutigt ihren eigenen De-Schooling-Prozess in die Hand zu nehmen. Die Mitglieder machen sich auf den Weg im Austausch einerseits “Bildungsprojekte” in Frage zu stellen, andererseits aber auch zu forschen, wie “wahrhafte Bildung” aussehen kann.

Fazit zum Frei-Lernen und zum Bildungskongress

Ich freue mich wie Bolle auf den bevorstehenden Bildungskongress, der bereits diesen Freitag beginnt.

701x316

Dem unermüdlichen Engagement und Investment von Lena Busch ist es gedankt, dass dieser Kongress täglich kostenfrei zur Verfügung stehen kann. Es ist ihre Mission diese Wissen und die Gedankengänge des Frei-lernens in die Welt zu bringen.

Selbst komme ich aus einem ganz “normal” beschulten Umfeld. Ich finde unser Bildungssystem schon lange alles andere als optimal.

Bestätigung fand ich erstmals, als ich den deutschen Philosoph Richard David Precht in Interviews verfolgte.

Derzeit nutze ich für unseren Sohn die Möglichkeiten die unser Bildungssystem in Sachen Kleinkindbetreuung bereithält. Für mich ist es die einzige Möglichkeit in Bereichen außerhalb meiner Familie tätig zu werden und meiner Vision zu folgen.

Warum ist mir der Kongress über die Freiheit des Lernens dennoch so wichtig?

Weil er mir hilft, über meinen Tellerrand zu blicken.

Schon jetzt in der ersten Kleinkindphase, die ich hier begleite. Aber eben auch darüber hinaus.

So können wir bereits jetzt lernen und uns stark machen – unabhängig davon wie viele Bildungsreformen noch folgen, bis unsere eigenen Kinder eingeschult werden.

Noch eine kurze Info zum Kongress – an jedem Live-Kongress-Tag werden verschiedene Interviews zur Verfügung stehen. Entscheidest du während oder nach dem Kongress dir das ganze Kongresspaket inclusive aller Extras via einem meiner Links zu holen, erhalte ich eine anteilige Affiliate-Provision. Das unterstützt wiederum dann meine Arbeit hier im Blog.

Aber ich freu mich einfach so, wenn du live & kostenlos mit dabei bist und dir neue Inspirationen holen kannst.

Also – sehen wir uns zum Kongress*? Wirst du dabei sein?

Meld dich gleich an und schreib mir in den Kommentaren 😀

Alles Liebe und bis bald,
~Tabea

Gleich mit Freunden teilen!
Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin

Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin

Ich helfe dir bei Stillproblemen und Fragen im Leben mit deinem Baby. Weinen, Verwöhnen, Bedürfnisse, Schlafen, Beikost und bis hin zum Abstillen. Oder auch zum Weiterstillen in einer Folgeschwangerschaft. Alles hat seinen Raum.
Im Blog findest du dazu viele Gedanken und Anregungen - individuelle Beratungen finden per Videochat & Hausbesuch statt.
Schön, dass du da bist.
Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin

Letzte Artikel von Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin (Alle anzeigen)

2 Kommentare

  1. Conny Fendler sagt

    Liebe Tabea,
    Du bist wirklich der Hammer. Toll was du immer alles findest. Vielen Dank für den umfangreichen Input und die unterschiedlichsten Inspirationen! Ich habe mich auch angemeldet für den Bildungskongress. Viele liebe Grüße aus L.A. Conny

    • Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin sagt

      Danke 😀 Das mach ich doch sehr gern.

      Ich bin ja auch schon total gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.