Shoppen - Packen & Orga
Kommentare 5

Eine liebevolle Geste für deinen Geburtsbegleiter: Papa’s Kliniktasche – Serie: {Rund um die Kliniktasche}

Kliniktasche für Papa packen
Gleich mit Freunden teilen!

Die Geburt ist der Moment, der aus euch – dem sich liebenden Paar – Eltern werden lässt.

Der hauptsächliche Anteil der Geburtsarbeit und damit auch der Geburtsvorbereitung, wird von dir als werdende Mama erlebt. Die Geburt begründet meist den bewussten, gemeinsamen Beginn als Familie.

Eben auch für deinen Partner.

Gedanken gemacht hat sich aber bisher vor allem eine.

Du.

Und du kannst dir richtig viele Gedanken machen.

  • Darüber, was du dir von deinem Partner bei der Geburt wohl wünschen wirst.
  • Darüber, ob du deinen Partner überhaupt dabei haben möchtest.
  • Darüber, wie dein Partner als Elternteil werden wird.
  • Darüber, was sich für euch als Paar ändern wird.

Eine Kliniktasche für den werdenden Papa

Deshalb schreibe ich dir heute.

Um dich einzuladen, einmal ganz ohne Forderung an deinen Partner zu denken.

Überlege einfach ein paar Dinge, die helfen können. Die ihn unter der Geburt stärken können.

Damit er mutig ist – unter der Geburt

Während der Geburt richtige oder liebende Worte zu finden ist nicht immer ganz einfach. Oft auch gar nicht “dran”.

Schließlich bist du mitten unter der Arbeit.

Kämpfst dich vielleicht gerade Wehe um Wehe Richtung Gipfel. Oder machst gerade eine Rast in Form eines Nickerchens zwischen den wellenartig kommenden Wehen.

Ein kleiner Brief kann dann ausdrücken, was du für deinen Partner fühlst. Ihm sagen, wie wichtig er dir ist. Wie sehr du dich auf das gemeinsame Leben als Familie freust.

Du darfst ihm ermutigend schreiben, was du ihm sagen willst. Ihm einfach deine Liebe niederschreiben. Dass du daran glaubst, dass ihr zusammen alles schaffen könnt.

Damit er gestärkt ist – unter der Geburt

Auch wenn du den Hauptteil der körperlichen Geburtsarbeit leistest: Dein Mann ist immer dabei.

Er wird mit dir Atmen. Selbst die Luft anhalten. Dich stützen.

Seine Kräfte sind ebenfalls endlich.

Genau – wie du – wird er stärkende Snacks gut brauchen können. Eine kleine Sammlung an energiereichen, süßen & salzigen Snacks, die er liebt, helfen ihm einen klaren Kopf zu bewahren.

Damit er im Fluss bleibt – unter der Geburt

Flüssigkeitsmangel kann sich schnell bemerkbar machen.

Die Konzentration lässt nach.

Die Reaktionen werden verlangsamt.

Alles funktioniert nicht mehr so sehr.

Neben einem kleinen Fläschchen Wasser, kannst du ihm sein Lieblingsgetränk einpacken.

Du kennst ihn am besten. Wie hält er lange Autofahrten oder andere “Extremsituationen” am besten durch?

Damit er euren Fokus behält – unter der Geburt

Gemeinsam habt ihr besprochen, welche Wünsche dir und euch für die Geburt eures Babys wichtig sind.

Manches wird sich vielleicht ändern – aber vergessen kann dein Partner es nicht, wenn du ihm eine Kopie eures Geburtsplanes in die Tasche steckst.

Damit er dir nah sein kann – unter der Geburt

In vielen Geburtsräumen stehen heute große Badewannen für die Geburt bereit.

Manche Paare entscheiden wirklich zusammen darin zu sitzen.

Doch ohne das als Voraussetzung zu sehen ist eine Badehose eine Hilfe die nicht zu unterschätzen ist. Denn auch am Wannenrand kann es nass werden. Während einem Bad wird der Raum außerdem besonders warm und feucht sein.

Mit einer kurzen Hose oder Badehose hat dein Partner angepasste Kleidung. Er muss sich nicht sorgen, dass seine Wäsche nass würde.

Auch wenn er nur am Wannenrand sitzt. 😉

Damit er auch spontanen Gelüsten nachgehen kann – unter der Geburt

Manchmal ist es für alle bei der Geburt Beteiligten ganz gut, wenn der Geburtspartner einmal eine Pause nehmen kann.

Eine kleine Übersicht, wo er was in der Umgebung findet und wie die Öffnungszeiten sind, hilft ihm.

An sowas hat er sicherlich nicht gedacht 😉

Damit er seine Erinnerungen festhalten kann – während der Geburt

In der Hochphase der Geburt selbst als werdender Papa zu fotografieren ist selten möglich. Und auch gar nicht wichtig.

Wenn ihr gute und gut belichtete Fotos von eurer Geburt haben möchtet, ist der Gedanke an eine professionelle Geburtsfotografin sinnvoller.

Sollen es nur ein paar Schnappschüsse sein, ist ein eingepackter Fotoapparat wichtig. Auch wenn die dann vielleicht unterbelichtet oder unscharf sind.

Damit er sich was leisten kann – unter der Geburt

Im Vorhinein weißt du nie so genau, wie schnell es mit der Geburt losgeht und was genau ihr vor Aufregung & Eile daheim vergessen werdet.

Ein kleiner Geldbeutel mit etwas Bargeld und vor allem auch einigen Münzen ist sehr nützlich, damit dein Partner sich dann auch etwas kaufen kann.

Damit er sich nicht langweilt – unter der Geburt

Manchmal dauert es ein wenig länger.

Und du selbst kannst eines nicht brauchen: einen trippeligen Geburtspartner.

Liest er gern Zeitschriften, Comics oder Bücher? Pack ihm ein oder zwei davon ein. So kann er notfalls den Kopf etwas frei machen ….

….auch wenn er sich vermutlich wenig konzentrieren können wird 😉

Damit er sich wieder frisch fühlt – nach der Geburt

Wie gesagt – auch für deinen Partner war die Geburt arbeitsintensiv und lang.

Vielleicht sogar sehr lang.

Ein Beutel mit einer frischen Zahnbürste, etwas Zahnpasta, einem kleinen Handtuch und einem Pröbchen Deo helfen ihm sich schnell frisch zu machen.

Damit die Richtigen Bescheid bekommen – nach der Geburt

Endlich ist euer Baby da. Alles andere ist dann erst einmal zweitrangig.

Für euch.

Ihr werdet vorab bereits kommuniziert haben, wie ihr es mit Besuch im Wochenbett halten wollt … aber einen kurzen “Bescheid” nehmen eure Liebsten doch dankbar an.

Eine kleine Liste zum Check mit den Namen und Telefonnummern. Vielleicht habt ihr auch schon einen Text zusammengeschrieben, den ihr nutzen wollt, um die Geburt eures Babys zu verkünden.

Damit ihr beisammen bleiben könnt – nach der Geburt

Wenn ihr euch für ein Familienzimmer entschieden habt, kann so ein kleiner Rucksack auch das notwendigste für die erste Nacht beinhalten.

So braucht dein Partner nicht unnötig Taschen schleppen oder sich lange vorzeitig ums große Packen kümmern.

Vielleicht entscheidet ihr euch sowieso, nach einer Nacht den Kliniktrubel der Station hinter euch zu lassen und das Wochenbett zu Hause in Begleitung einer vertrauten Hebamme stattfinden zu lassen.

Fazit.

Als geheime Überraschung oder ganz geplant.

Ein eigener kleiner Rucksack, mit den wichtigsten Utensilien ist eine wunderbare Geste. Du drückst damit aus, dass ihr beide wichtig seid, während der Geburt eures gemeinsamen Kindes.

Was wirst du für deinen Liebsten unbedingt einpacken?

Schreib mir in den Kommentaren… ich bin echt neugierig darauf! 😉

Alles Liebe und bis bald,
~Tabea

[mc4wp_form]

Gleich mit Freunden teilen!

Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin

Ich berate Frauen in der Vorbereitung auf die Stillzeit, helfe beim Lösen von Stillproblemen und darüber hinaus in allen Phasen der Stillzeit, beim Tandem-Stillen und bis hin zum Abstillen.
Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin

Letzte Artikel von Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin (Alle anzeigen)

5 Kommentare

  1. Hallo Tabea,

    ui, so eine Papa-Tasche ist echt eine gute Idee. Danke für den hilfreichen Artikel.

    Auch ich hatte bei der Geburt meines Sohnes vor 2,5 Jahren einige Fruchtriegel, Wasser und einen Energy-Drink für meinen Partner eingepackt. (Die Geburt war mit 3,5 Stunden wirklich schnell und die Snacks haben wir nicht gebraucht. Das einzige was mein Parnter wollte, war ein bisschen Schlaf, weil die Geburt mitten in der Nacht los ging.)

    Badehose war auch dabei. Er ist auch wirklich mit in den Pool gestiegen und hat mich in den Wehenpausen gestützt – Die Hebammen meinten, dass sie das nur selten bis nie erleben, dass der Papa mit reingeht. Komisch, ich hätte mir das gar nicht anders vorstellen können! 🙂

    Am Ende war es wie geplant eine ambulante Geburt und nach 4 Stunden sind wir nach Hause. Hätte das nicht geklappt, hätten wir natürlich gerne ein Familienzimmer genommen. Aber an Wechselkleidung für den Papa hab ich wirklich nicht gedacht, da sind meine Gedanken nur um mich und mein Baby gekreist 😀

    Liebe Grüße,
    Julia

    • Tabea Laue | Kinderkrankenschwester sagt

      Liebe Julia,

      na … so schlimm selbstkritisch brauchst du nicht sein. Du hast ja wirklich schon an einiges für deinen Partner gedacht <3

      Schön, dass ihr gleich nach Hause konntet. Da hattet ihr dann ja auch eh gleich alles da.

      Alles Gute für euch.
      ~Tabea

      • Hihi, ich fand’s nur lustig, dass ich da nicht dran gedacht habe.

        In anderen Packlisten zur Kliniktasche wird der Papa auch mit keinem Wort erwähnt, obwohl Familienzimmer ja immer beliebter werden 😉

        Liebe Grüße,
        Julia

  2. Stephie sagt

    Liebste Tabea!
    In den Rucksack für meinen Helden kommt beim nächsten Mal Koffein in Reinform. Meine Hormone sorgen für absolute Konzentration und Wachheit, während mein müder Held fast vom Stuhl gekippt wäre nach seiner durchgemachten Nacht und unserer rasenden-Blitzermarathon-Fahrt…..

    und ja, tatsächlich: Eine Liste, nach Prioritäten, wer wann wie benachrichtigt wird. Hat immer sehr geholfen, diese kleine To-Do-Liste, und finde ich immens wichtig!

    Ich grüße dich von Herzen, und danke für diesen schönen Artikel (der nebenbei bemerkt irgendwie die Hormone hochschießen lässt…)

    Deine Stephie

    • Tabea Laue | Kinderkrankenschwester sagt

      Hach … eine tolle Hormonlage ist was feines.

      Danke für deinen lieben Kommentar liebe Stephie <3

      ~Tabea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.